Vision Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vision Airlines
Dornier 328-100 der Vision Airlines
IATA-Code: V2
ICAO-Code: RBY
Rufzeichen: RUBY
Gründung: 1994
Sitz: Suwanee, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Heimatflughafen: Flughafen Louisville
Fluggastaufkommen: 171.160 (2008)
Flottenstärke: 5
Ziele: National und international
Webseite: visionairlines.com

Vision Airlines, vormals Vision Air, ist eine US-amerikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Suwanee, Georgia.

Geschichte[Bearbeiten]

Vision Airlines wurde 1994 als Vision Air gegründet und führte zunächst Rundflüge vom North Las Vegas Airport zum Grand Canyon, Marble Canyon, Hoover Dam, und Monument Valley mit Flugzeugen der Typen Dornier 228 und Dornier 328 durch.

Am 9. Juli 2010 wurden mit einer Boeing 767 der Vision Airlines 10 russische Geheimagenten nach Wien geflogen um den größten Agentenaustausch seit Beendigung des Kalten Krieges zu vollziehen.[1] Dieses Flugzeug ist seit dem 20. März 2013 auf dem Flughafen Phoenix-Goodyear stillgelegt.[2]

Flugziele[Bearbeiten]

Derzeit werden 22 Ziele im Linienverkehr ausschließlich im Südwesten der USA und im Charterverkehr auch nach Kuba angeboten.

Flotte[Bearbeiten]

Boeing 737-300 der Vision Airlines

Mit Stand August 2013 besteht die Flotte der Vision Airlines aus fünf Flugzeugen[3]:

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Größter Agentenaustausch seit Ende des Kalten Kriegs, Guy Faulconbridge für de.reuters.com, Zugriff am 9. Juli 2010
  2. flightaware.com - Letzter Flug, abgerufen am 22. August 2013
  3. ch-aviation.ch - Vision Airlines (USA) (englisch), abgerufen am 22. August 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vision Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien