Vitālijs Maksimenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vitālijs Maksimenko
Spielerinformationen
Geburtstag 8. Dezember 1990
Geburtsort RigaLettische SSR
Größe 186 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1996–2003
2005–2007
JFC Skonto
FK Daugava Riga
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2009
2010–2012
2013–
2013
2014–
FK Daugava Riga
ZSKA Moskau (Leihe)
Skonto Riga
Brighton & Hove Albion
Yeovil Town (Leihe)
FC Kilmarnock (Leihe)
9 (0)
0 (0)
84 (2)
0 (0)
3 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2006–2007
2008–2009
2010–2012
2013–
Lettland U-17
Lettland U-19
Lettland U-21
Lettland
17 (9)
6 (0)
11 (2)
9 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 24. Januar 2014
2 Stand: 24. Januar 2014

Vitālijs Maksimenko (* 8. Dezember 1990 in Riga) ist ein lettischer Fußballspieler der beim FC Kilmarnock in der Scottish Premiership spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Vitalijs Maksimenko kam im Alter von 15 Jahren in die Jugendabteilung des FC Daugava Daugavpils, wo dieser bis ins Jahr 2007 alle Altersstufen durchlief. In der Saison 2008 der Virsliga gab er sein Profidebüt für den FC Daugava. Im August 2009 wechselte Maksimenko leihweise zu ZSKA Moskau, wo er allerdings nur in der Reservemannschaft zum Einsatz kam.[1]

Nach seiner Rückkehr aus Russland wurde der Vertrag beim FC Daugava aufgelöst und er wechselte ablösefrei zum 14-fachen lettischen Meister Skonto Riga. Im Januar 2013 unterschrieb Maksimenko bei Brighton & Hove Albion.[2]

Für Lettlands U-17 spielte er zwischen 2006 und 2007. Mit der lettischen U-19-Nationalmannschaft nahm er am Qualifikationsturnier der U-19-Fußball-Europameisterschaft in Frankreich teil.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vitālijs Maksimenko izīrēts Maskavas CSKA. In: llf.lv, 5. August 2009. Abgerufen am 15. September 2010.  (lettisch)
  2. Brighton & Hove Albion sign Vitalijs Maksimenko. In: sportsmole.co.uk. Abgerufen am 8. Januar 2013.  (englisch)
  3. Latvian U19 Youth team in the European championship. In: llf.lv. Abgerufen am 15. September 2010.  (englisch)