Vitiaz-Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vitiaz-Straße
Karte mit Vitiaz-Straße
Karte mit Vitiaz-Straße
Verbindet Gewässer Bismarck-See
mit Gewässer Salomonensee
Trennt Landmasse Neuguinea
von Landmasse Long Island, Umboi
Daten

Geographische Lage

5° 35′ 0″ S, 147° 0′ 0″ O-5.5833333333333147Koordinaten: 5° 35′ 0″ S, 147° 0′ 0″ O
Vitiaz-Straße (Papua-Neuguinea)
Vitiaz-Straße
Größte Tiefe 1200 m

Die Vitiaz-Straße (englisch: Vitiaz Strait) ist eine Meerenge zwischen der Vulkaninsel von Long Island und Neuguinea.

Long Island wurde im Jahre 1643 von Abel Tasman entdeckt. Aber er hielt Long Island für einen Teil der Hauptinsel von Neuguinea und befuhr die Vitiaz-Straße nicht. Der Name Vitiaz-Straße erinnert an die russische Korvette Witjas, die die Meerenge im Jahre 1872 passierte.