Vittoncourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vittoncourt
Wappen von Vittoncourt
Vittoncourt (Frankreich)
Vittoncourt
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Boulay-Moselle
Kanton Faulquemont
Koordinaten 49° 1′ N, 6° 26′ O49.0205555555566.4297222222222226Koordinaten: 49° 1′ N, 6° 26′ O
Höhe 221–277 m
Fläche 9,51 km²
Einwohner 395 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 42 Einw./km²
Postleitzahl 57580
INSEE-Code

Vittoncourt (lothringisch Vitonco oder Utonco) ist eine französische Gemeinde mit 395 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen, etwa 23 Kilometer östlich von Metz an der französischen Nied gelegen.

Im Ort gab es von 1126 bis 1603 ein Benediktinerkloster, dessen Überreste im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurden.

Vittoncourt gehört seit 1769 zu Frankreich. 1871–1918 gehörte es vorübergehend noch einmal zum Deutschen Reich, Französisch blieb aber Amts- und Umgangssprache.

1915–18 gaben die deutschen Behörden der Gemeinde den erfundenen Namen Wittenhofen, während der NS-Besatzung (1940–44) dann Wittenhofen an der Nied.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 274 264 256 259 282 283 376