Vive la Fête

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vive la Fête

Vive la Fête (frz. für „es lebe die Feier“) ist eine belgische Band, die elektronische Independentmusik macht. Sie wurde 1997 von Danny Mommens und Els Pynoo in Gent gegründet.

Geschichte[Bearbeiten]

1997 taten sich der ehemalige dEUS Bassist Danny Mommens und seine Freundin Els Pynoo zusammen, um eine durch den Electroclash und Electropop inspirierte Musik zu machen. Die meisten Stücke werden von Pynoo gesungen, Mommens spielt Gitarre und singt ebenfalls bei einigen Stücken. Später kamen Ben Brunin (Bass), Marc Requilé (Keyboard) und Jan D'Hooghe (Schlagzeug) hinzu. Bereits mit den ersten Alben Attaque Surprise (2000) und République Populaire (2001) konnten Vive la Fête unter anderem in der Modewelt Erfolge feiern[1], so komponierten sie etwa die Musik für die 2002 Chanel Modeschauen.[2]

Diskografie[Bearbeiten]

  • Attaque Surprise (Surprise Records, 2000)
  • République Populaire (Surprise Records, 2001)
  • Nuit Blanche (Surprise Records, 2003)
  • Attaque Populaire, compilation (Surprise Records, 2004)
  • Grand Prix (Surprise Records, 2005)
  • Vive les Remixes, remix album (Surprise Records, 2006)
  • Jour de Chance (UWe, 2007)
  • Disque d'Or (2009)
  • Produit de Belgique (2012)
  • 2013 (2013)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vive la Fête – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel des 365mag
  2. Biografieabschnitt der offiziellen Homepage