Viviane Wade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wade (links) 2004 mit Laura Bush im Weißen Haus

Viviane Wade, geborene Vert, (* 13. September 1932 in Besançon) ist die Ehefrau von Abdoulaye Wade, dem vormaligen Präsidenten Senegals. Damit war sie die Première Dame Senegals.

Leben[Bearbeiten]

Sie wurde in Frankreich geboren und wuchs dort auch auf. Abdoulaye Wade lernte sie 1952 während ihres Philosophiestudiums an der Universität in Besançon kennen.[1] 1963 heirateten sie und ließen sich gemeinsam im Senegal nieder. Ihr Mann wurde Oppositionsführer und schließlich 2000 zum Präsidenten des Landes gewählt. Sie haben zwei Kinder, Sohn Karim Wade und Tochter Sindjely Wade. Obwohl ihr Mann Moslem ist, blieb Viviane Wade katholisch.

Viviane Wade ist Schirmherrin des African World Heritage Fund.[2] Zudem war sie Vorsitzende der 2007 in Dakar abgehaltenen Experten-Konferenz "The Health of African Athlete". Zu jener Zeit war sie auch Präsidentin der Education Santé-Organisation.[3]

Für ihr soziales Engagement wurde sie von der Universität von Minnesota mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Encyclopedia of the Nations: World Leaders 2003 - Senegal (englisch)
  2. First Lady Viviane Wade of Senegal Opens AWHF Board of Trustees meeting (PDF; 280 kB), abgerufen am 18. Juni 2012
  3. Health and Sports in Africa: A Challenge for Development, S.8f von François-Xavier Mbopi-Kéou
  4. University of Minnesota: University Awards and Honors. Abgerufen am 25. Juni 2012