Vladimir Radmanović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Vladimir Radmanović
Vladimir Radmanović
Spielerinformationen
Spitzname Radman
Geburtstag 19. November 1980
Geburtsort Trebinje, Jugoslawien
Größe 208 cm
Position Small Forward /
Power Forward
NBA Draft 2001, 12. Pick, Seattle Supersonics
Liga NBA
Trikotnummer 77
Vereine als Aktiver
1997–2001 Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Roter Stern Belgrad
000 0 2001 Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien FMP Železnik
2001–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle Supersonics
000 0 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers
2006–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers
000 0 2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
2009–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
2012–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls
Nationalmannschaft
000 0 2002
2004–2005
BR Jugoslawien
Serbien und Montenegro

Vladimir „Radman“ Radmanović (kyrillisch Владимир „Радман“ Радмановић; * am 19. November 1980 in Trebinje, Jugoslawien) ist ein serbischer Basketballspieler und spielt auf der Position des Small Forwards.

Er spielte zuletzt bei den Chicago Bulls in der NBA. Er wird häufig Radman genannt.

Seine Eltern stammen aus Zadar in Dalmatien, er ist aber ein ethnischer Serbe.

Im Februar 2006 tauschten die Los Angeles Clippers Chris Wilcox für Vladimir Radmanović von den Seattle SuperSonics ein. Nach kurzer Zeit bei den Clippers wechselte Radmanović zum Stadtrivalen Los Angeles Lakers. Bei den Lakers konnte er nicht mehr so ganz überzeugen wie zuvor bei den Clippers. Jedoch schaffte es Radmanović in der NBA-Saison 2007/08 wieder in die Starting Five der Lakers zu gelangen. In derselben Saison erreichte er mit den Lakers die NBA-Finals, wo man am Ende gegen die Boston Celtics mit 2:4 scheiterte. Für die nächste Saison, NBA-Saison 2008/09, war Vladimir wieder für die Starting Five der Lakers geplant und durfte die ersten 28 Spiele starten. Da Lakers Coach Phil Jackson auf Defensive setzte und „Radman“ nicht dafür bekannt ist, stark zu verteidigen, verlor er seine Starting Position an Luke Walton. So bekam Radmanović fast keine Spielzeit mehr, auch weil Phil Jackson lieber Trevor Ariza als Back-Up einsetzte als Radmanović. Deshalb tradeten ihn die Lakers am 7. Februar 2009 für Adam Morrison und Shannon Brown zu den Charlotte Bobcats.

Des Weiteren ist Radmanović Spieler der serbischen Basketball-Nationalmannschaft.

Im Jahr 2001 wurde Radmanović in das NBA All-Rookie Second Team berufen.

Weblinks[Bearbeiten]