Volcanic Ash Advisory Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Überwachte Gebiete

Volcanic Ash Advisory Center (VAAC) sind neun von der International Civil Aviation Organization (ICAO) im Rahmen der International Airways Volcano Watch (IAVW) beauftragte Warnzentren. Diese werden von durch die ICAO bestimmten meteorologischen Organisationen betrieben. Sie wurden ab 1993 aufgebaut, um das Auftreten von Vulkanasche in der Luft zu beobachten und um den Luftverkehr vor gefährlichen Aschewolken zu warnen. Vulkanasche kann neben anderen Einwirkungen den Ausfall von Düsentriebwerken verursachen und somit Flugzeuge gravierend gefährden.

Standorte[Bearbeiten]

Die Verantwortungsgebiete der einzelnen VAACs decken den größten Teil der Welt ab, mit Ausnahme eines Teils des nördlichen Russlands und der Arktis, einen Teil des südlichen Pazifischen Ozeans und der Antarktis. Die Grenzen der jeweiligen Verantwortungsgebiete sind durch Koordinaten bestimmt oder decken sich mit dem entsprechenden Fluginformationsgebiet (FIR).[1]

Name Verantwortungsgebiet Betreiber
Anchorage FIR: Anchorage Oceanic; Anchorage Continental; Anchorage Arctic

und westlich davon bis zum 150° Ost, jedoch nördlich von 60° Nord

National Oceanic and Atmospheric Administration
Buenos Aires südlich von 10° Süd zwischen 10° West und 90° West Servicio Meteorológico Nacional
Darwin südlich von 10° Süd zwischen 100° Ost und 160° Ost, zusätzlich die Perth FIR zwischen 100° Ost und 75° Ost, die Colombo FIR sowie die Teile der FIRs Kuala Lumpur, Bangkok, Chennai, Rangun und Kolkata, die nicht zu den Verantwortungsbereichen von Tokio bzw. Toulouse gehören. Bureau of Meteorology
London FIR: Bodø Oceanic, Reykjavik, Shanwick Oceanic, London, Scottish, Shannon Met Office
Montreal FIR: Gander Oceanic, Kanada einschließlich des Arktischen Ozeans, Reykjavik Søndre Strømfjord Meteorological Service of Canada
Tokio 60° Nord bis 10° Nord zwischen 90° Ost und den Grenzen zu den FIRs Oakland Oceanic, Anchorage Oceanic und Anchorage Continental Japan Meteorological Agency
Toulouse Santa Maria Oceanic, den Regionen AFI bis 60° Süd, EUR westlich von 90° Ost (mit Ausnahme der FIRs London, Scottish und Shannon FIRs) sowie MID südlich von 71° Nord, aber westlich von 90° Ost Météo-France
Washington New York Oceanic, Oakland Oceanic und die kontinentalen FIRs der Vereinigten Staaten nördlich von 10° Süd und östlich von 140° West National Oceanic and Atmospheric Administration
Wellington südwärts vom Äquator zwischen 160° Ost und 140° West Meteorological Service of New Zealand

Zwischenfälle mit Vulkanasche[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. International Airways Volcano Watch Programme (Englisch) International Civila Aviation Organization. Abgerufen am 12. Oktober 2011.

Weblinks[Bearbeiten]