Volkan Ekici

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Volkan Ekici
Spielerinformationen
Geburtstag 23. März 1991
Geburtsort LünenDeutschland
Größe 172 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2000–2010
2010
Borussia Dortmund
Beşiktaş Istanbul
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2012
2011–2012
2012
2013-2014
2013–2014
seit 2014
Beşiktaş Istanbul
Kartalspor (Leihe)
Göztepe İzmir
Fortuna Düsseldorf II
SV Rödinghausen II
Lüner SV
1 (0)
0 (0)
1 (0)
9 (0)
1 (0)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. Juni 2014

Volkan Ekici (* 23. März 1991 in Lünen) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler, der für den Lüner SV spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Ekici kam als Sohn türkischer Einwanderer in Lünen auf die Welt und begann hier in der Jugend von Borussia Dortmund mit dem Fußballspielen. Zum Sommer 2010 wechselte er als Profispieler zum türkischen Traditionsverein Beşiktaş Istanbul. Hier spielte er die erste Spielzeit fast ausschließlich für die Reservemannschaft und kam lediglich am letzten Spieltag in einer Erstligabegegnung zu seinem Profidebüt. Die Spielzeit 2011/12 verbrachte er als Leihspieler beim Zweitligisten Kartalspor. Hier wurde er aber ausschließlich in der Reservemannschaft eingesetzt und erreichte mit dieser in der TFF A2 Ligi die Meisterschaft.

Zur Saison 2012/13 wechselte er zum Zweitligisten Göztepe İzmir. Ausschlaggebend an dem Wechsel war die Tatsache, dass die ehemalige Spielerlegende Beşiktaşs, Ali Gültiken, bei Göztepe als Manager tätig ist und von Beşiktaş immer wieder Spieler zu günstigen Konditionen erhält. Bereits zur Winterpause der Saison 2012/13 wurde sein Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen wieder aufgelöst.[1] Ekici kehrte im Januar 2013 nach Deutschland zurück und schloss sich der Regionalligareserve des Bundesligisten Fortuna Düsseldorf an. Im Herbst 2013 wechselte er ablösefrei zum Oberligisten SV Rödinghausen. Bei seinem ersten Spiel für den neuen Verein kam er zunächst in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, verletzte sich jedoch nach rund 15 Minuten Spielzeit schwer am Knie und fiel die restliche Saison aus. Am Saisonende verließ er Rödinghausen und schloss sich in seiner Geburtsstadt dem Lüner SV an.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Kartalspor A2 (Rerservemannschaft):

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fotomac.com.tr: „Göztepe'de 7 ayrılık“ (abgerufen am 26. Dezember 2012)