Volkfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Volkfeldgau)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Volkfeld (auch Volkfeldgau oder Folkfeld genannt) war eine mittelalterliche Gaugrafschaft zwischen Bamberg und dem Maindreieck.

Grafen im Volkfeld waren:

Nach dem Sturz von Bertolds Sohn Heinrich von Schweinfurt bildeten die Königshöfe im Rangau, Volkfeld und Radenzgau den Kern des Besitzes des neu gegründeten Bistums Bamberg.

Der Kern des Volkfeldgaus war das Steigerwaldvorland um das Flüsschen Volkach, das beim gleichnamigen Ort in den Main mündet. Eigentlicher Namensgeber ist die Vollburg, ein markanter Steigerwaldberg, in dessen Nähe die Volkachquelle liegt.