Volksversammlung (Abchasien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volksversammlung (Abchasien)
Logo Parlamentsgebäude
Logo
Basisdaten
Sitz: Suchum
Legislaturperiode: fünf Jahre
Erste Sitzung: 1990
Abgeordnete: 35
Aktuelle Legislaturperiode
Letzte Wahl: 31. Mai 2009
Vorsitz: Waleri Bganba
Website
parlamentra.org

Die Volksversammlung (abchasisch Аҧсны Жәлар Реизара/Abhasnji Tseljap Reizapa, russisch Народное Собрание/Narodnoje Sobranije) ist das Parlament der international nur von wenigen Staaten anerkannten Republik Abchasien.

Die Volksversammlung ist ein Einkammerparlament, dessen 35 Mitglieder auf fünf Jahre gewählt werden. Die Wahl erfolgt nach dem Mehrheitswahlrecht. Zum Erreichen eines Parlamentsmandates muss ein Kandidat in seinem Wahlkreis mehr als 50 % der abgegebenen Stimmen erhalten. Erreicht in einem Wahlkreis kein Kandidat die erforderliche Mehrheit, so erfolgt eine Stichwahl, bei der sich die beiden Kandidaten, die die meisten Stimmen erhalten haben, erneut zur Wahl stellen.

Parlamentspräsident von 2002 bis 2012 war Nugsar Aschuba, sein Nachfolger ist Waleri Bganba. Ein häufiger Kritikpunkt an der Zusammensetzung des Parlaments ist, dass die nationalen Minderheiten (im Wesentlichen Russen, Georgier und Armenier) nicht ihrem demographischen Anteil an der Bevölkerung Abchasiens entsprechend repräsentiert sind.

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Nach den Wahlen vom 4. März 2007 setzt sich die Volksversammlung wie folgt zusammen:

Parteien Sitze
Präsidentenblock Ajtajra (Auferweckung) 28
Amzachara
Apsny Aksaara (Einiges Abchasien)
Sonstige Forum der Einheit des Abchasischen Volkes 7
Kommunistische Partei Abchasiens
Russische Bürgerunion
gesamt 35

Weblinks[Bearbeiten]