Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 1999 fand vom 20. bis 25. September in Italien statt. Die Teilnehmerzahl der Endrunde wurde auf acht Mannschaften reduziert. Die Spiele wurden in Rom und Perugia ausgetragen. Russland gewann zum 16. Mal den Titel.

Modus[Bearbeiten]

Die zwölf Teilnehmer wurden in der Vorrunde in zwei Vierergruppen aufgeteilt. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten erreichten das Halbfinale. Die Dritten und Vierten spielten um die Ränge fünf bis acht.

Spielplan[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A in Rom
Platz Team S N Sätze
1. RusslandRussland Russland 3 0 9:1
2. ItalienItalien Italien 2 1 7:5
3. NiederlandeNiederlande Niederlande 1 2 4:8
4. RumänienRumänien Rumänien 0 3 3:9
Gruppe B in Perugia
Platz Team S N Sätze
1. KroatienKroatien Kroatien 2 1 6:3
2. DeutschlandDeutschland Deutschland 2 1 7:5
3. BulgarienBulgarien Bulgarien 1 2 5:7
4. PolenPolen Polen 1 2 5:8
20. September Italien Rumänien 3:1
Russland Niederlande 3:0
21. September Italien Niederlande 3:1
Russland Rumänien 3:0
22. September Russland Italien 3:1
Niederlande Rumänien 3:2
20. September Kroatien Bulgarien 3:0
Deutschland Polen 3:2
21. September Bulgarien Deutschland 3:1
Kroatien Polen 3:0
22. September Polen Bulgarien 3:2
Deutschland Kroatien 3:0

Platzierungsspiele[Bearbeiten]

Deutschland spielte mit Tanja Hart, Claudia Nast, Kerstin Tzscherlich, Yvonne Zymara, Beatrice Dömeland, Angelina Grün, Judith Flemig, Judith Sylvester, Sylvia Roll, Birgit Thumm, Christina Benecke und Ina Mäser.

  Halbfinale
24. September
Finale
25. September
             
 KroatienKroatien Kroatien 3  
 ItalienItalien Italien 2  
 
     KroatienKroatien Kroatien 0
   RusslandRussland Russland 3
 
 
Platz 3
25. September
 RusslandRussland Russland 3  ItalienItalien Italien  3
 DeutschlandDeutschland Deutschland 0    DeutschlandDeutschland Deutschland  0
  Platz 5-8
24. September
Platz 5/6
25. September
             
 RumänienRumänien Rumänien 3  
 BulgarienBulgarien Bulgarien 1  
 
     RumänienRumänien Rumänien 0
   NiederlandeNiederlande Niederlande 3
 
 
Platz 7/8
25. September
 NiederlandeNiederlande Niederlande 3  BulgarienBulgarien Bulgarien  3
 PolenPolen Polen 1    PolenPolen Polen  1

Endstand[Bearbeiten]

1. RusslandRussland Russland
2. KroatienKroatien Kroatien
3. ItalienItalien Italien
4. DeutschlandDeutschland Deutschland
5. NiederlandeNiederlande Niederlande
6. RumänienRumänien Rumänien
7. BulgarienBulgarien Bulgarien
8. PolenPolen Polen

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Wertvollste Spielerin Jewgenija Artamonowa RusslandRussland Russland
Beste Scorerin Barbara Jelić KroatienKroatien Kroatien
Beste Angreiferin Jelisaweta Tischtschenko RusslandRussland Russland
Beste Blockerin Jelisaweta Tischtschenko RusslandRussland Russland
Beste Aufschlägerin Ewa Kowalkowska PolenPolen Polen

Qualifikation[Bearbeiten]

Italien war als Gastgeber gesetzt.

Zwölf Mannschaften spielten um sieben weitere Plätze bei der Endrunde. In zwei Sechsergruppen traten sie gegen jeden Gegner zuhause und auswärts an. Die drei besten Teams jeder Gruppe sowie der beste Gruppenvierte qualifizierten sich. Da Italien in Gruppe A den dritten Rang belegte, rückte Deutschland als Vierter nach.

Gruppe A
Platz Team S N Sätze
1. RusslandRussland Russland 9 1 27:6
2. BulgarienBulgarien Bulgarien 7 3 25:12
3. ItalienItalien Italien 6 4 24:14
4. DeutschlandDeutschland Deutschland 4 6 15:20
5. UkraineUkraine Ukraine 4 6 12:21
6. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0 10 0:30
Gruppe B
Platz Team S N Sätze
1. PolenPolen Polen 8 2 27:15
2. RumänienRumänien Rumänien 7 3 24:16
3. KroatienKroatien Kroatien 6 4 23:14
4. NiederlandeNiederlande Niederlande 5 5 20:18
5. TschechienTschechien Tschechien 3 7 15:24
6. LettlandLettland Lettland 1 9 7:29
1997
17. Dezember Italien Deutschland 2:3
19. Dezember Weißrussland Ukraine 0:3
Bulgarien Russland 3:0
27. Dezember Ukraine Russland 0:3
29. Dezember Weißrussland Italien 0:3
30. Dezember Deutschland Bulgarien 1:3
1998
5. Juni Bulgarien Ukraine 3:0
7. Juni Bulgarien Weißrussland 3:0
13. Juni Ukraine Bulgarien 3:2
18. Juni Russland Deutschland 3:0
20. Juni Italien Bulgarien 3:2
Ukraine Deutschland 0:3
27. Juni Italien Ukraine 3:0
30. Juni Weißrussland Bulgarien 0:3
5. Juli Italien Russland 2:3
Deutschland Weißrussland 3:0
10. Juli Bulgarien Italien 3:1
11. Juli Weißrussland Deutschland 0:3
13. Juli Weißrussland Russland 0:3
15. Juli Russland Italien 3:1
16. Juli Russland Weißrussland 3:0
18. Juli Ukraine Italien 0:3
Deutschland Russland 0:3
25. Juli Deutschland Ukraine 1:3
1999
5. Juni Russland Ukraine 3:0
Italien Weißrussland 3:0
6. Juni Bulgarien Deutschland 3:1
12. Juni Russland Bulgarien 3:0
Ukraine Weißrussland 3:0
Deutschland Italien 0:3
1997
17. Dezember Lettland Tschechien 0:3
20. Dezember Rumänien Polen 2:3
28. Dezember Rumänien Niederlande 3:1
30. Dezember Polen Tschechien 3:1
1998
9. Mai Kroatien Lettland 3:0
16. Mai Niederlande Kroatien 0:3
5. Juni Niederlande Polen 1:3
6. Juni Kroatien Rumänien 2:3
9. Juni Kroatien Tschechien 3:0
12. Juni Niederlande Lettland 3:0
13. Juni Rumänien Kroatien 3:0
19. Juni Niederlande Tschechien 3:0
21. Juni Polen Kroatien 3:1
24. Juni Tschechien Kroatien 0:3
27. Juni Kroatien Polen 3:1
29. Juni Tschechien Niederlande 2:3
4. Juli Lettland Niederlande 0:3
5. Juli Rumänien Tschechien 3:1
11. Juli Tschechien Rumänien 2:3
Polen Niederlande 3:2
18. Juli Lettland Polen 2:3
25. Juli Polen Lettland 3:0
9. September Lettland Rumänien 0:3
16. September Rumänien Lettland 3:1
1999
29. Mai Kroatien Niederlande 3:1
2. Juni Tschechien Polen 3:2
5. Juni Lettland Kroatien 3:2
Niederlande Rumänien 3:1
12. Juni Tschechien Lettland 3:1
Polen Rumänien 3:0

Weblinks[Bearbeiten]