Volleyball Champions League 2008/09 (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2008/09 der Volleyball Champions League begann am 4. November 2008 mit der Gruppenphase und endete mit dem Finale am 5. April 2009 in Prag. 24 Mannschaften aus 16 Nationen nahmen am Wettbewerb teil. Trentino Volley aus Italien gewann das Endspiel gegen den griechischen Vertreter Iraklis Thessaloniki.

Modus[Bearbeiten]

In der Gruppenphase gab es sechs Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Jedes Team trat zuhause und auswärts gegen jeden der drei Kontrahenten an. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten qualifizierten sich für das Achtelfinale. Das Achtel- und Viertelfinale wurde im KO-System mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die vier Sieger des Viertelfinale qualifizierten sich für das Final Four in Prag.

Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe A
Platz Team Sätze Punkte
1. GriechenlandGriechenland Iraklis Thessaloniki 18:4 12
2. PolenPolen Domex Tytan AZS Częstochowa 12:10 9
3. TurkeiTürkei Fenerbahçe Istanbul 10:12 9
4. BulgarienBulgarien ZSKA Sofia 4:18 6
Gruppe B
Platz Team Sätze Punkte
1. RusslandRussland VK Dynamo Moskau 18:5 12
2. BelgienBelgien Noliko Maaseik 11:10 9
3. PortugalPortugal Vitória SC 11:11 9
4. TschechienTschechien Jihostroj České Budějovice 4:18 6
5. November Thessaloniki Sofia 3:0
Istanbul Częstochowa 3:0
11. November Sofia Istanbul 1:3
12. November Częstochowa Thessaloniki 2:3
9. Dezember ZSKA Sofia Częstochowa 1:3
10. Dezember Thessaloniki Istanbul 3:1
17. Dezember Częstochowa Sofia 3:0
Istanbul Thessaloniki 0:3
14. Januar Istanbul Sofia 3:2
Thessaloniki Częstochowa 3:0
21. Januar Częstochowa Istanbul 3:0
Sofia Thessaloniki 0:3
4. November Moskau Vitória 3:1
5. November Budějovice Maaseik 1:3
12. November Maaseik Moskau 2:3
Vitória Budějovice 3:2
10. Dezember Moskau Budějovice 3:0
11. Dezember Vitória Maaseik 3:0
17. Dezember Maaseik Vitória 3:0
Budějovice Moskau 1:3
13. Januar Moskau Maaseik 3:0
14. Januar Budějovice Vitória 0:3
21. Januar Maaseik Budějovice 3:0
Vitória Moskau 1:3
Gruppe C
Platz Team Sätze Punkte
1. ItalienItalien Lube B.M. Macerata 16:6 11
2. BelgienBelgien Knack Randstad Roeselare 13:7 10
3. SpanienSpanien Portol Palma Mallorca 9:10 9
4. SerbienSerbien OK Roter Stern Belgrad 3:18 6
Gruppe D
Platz Team Sätze Punkte
1. ItalienItalien Copra Piacenza 17:9 11
2. RusslandRussland VK Zenit-Kasan 14:9 10
3. FrankreichFrankreich Paris Volley 10:13 8
4. NiederlandeNiederlande Piet Zoomers/D Apeldoorn 7:17 7
5. November Roeselare Mallorca 3:0
Belgrad Macerata 1:3
12. November Macerata Roeselare 3:1
13. November Mallorca Belgrad 3:1
10. Dezember Roeselare Belgrad 3:0
11. Dezember Mallorca Macerata 0:3
16. Dezember Macerata Mallorca 3:0
17. Dezember Belgrad Roeselare 0:3
13. Januar Belgrad Mallorca 0:3
14. Januar Roeselare Macerata 3:1
21. Januar Macerata Belgrad 3:1
Mallorca Roeselare 3:0
4. November Paris Piacenza 1:3
6. November Apeldoorn Kazan 0:3
11. November Kazan Paris 3:0
12. November Piacenza Apeldoorn 3:1
10. Dezember Paris Apeldoorn 3:0
11. Dezember Piacenza Kazan 3:1
18. Dezember Kazan Piacenza 3:2
Apeldoorn Paris 3:2
13. Januar Paris Kazan 3:1
15. Januar Apeldoorn Piacenza 2:3
21. Januar Kazan Apeldoorn 3:1
Piacenza Paris 3:1
Gruppe E
Platz Team Sätze Punkte
1. ItalienItalien Trentino Volley 18:3 12
2. SlowenienSlowenien ACH Volley Bled 10:12 9
3. FrankreichFrankreich Beauvais Oise 8:15 8
4. OsterreichÖsterreich aon hotVolleys Wien 9:15 7
Gruppe F
Platz Team Sätze Punkte
1. RusslandRussland VK Iskra Odinzowo 13:9 10
2. DeutschlandDeutschland VfB Friedrichshafen 13:10 9
3. PolenPolen PGE Skra Bełchatów 9:10 9
4. GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen 9:15 8
4. November Trentino Bled 3:0
Wien Beauvais 2:3
11. November Beauvais Trentino 0:3
12. November Bled Wien 3:1
10. Dezember Trentino Wien 3:0
Bled Beauvais 3:1
16. Dezember Beauvais Bled 1:3
17. Dezember Wien Trentino 2:3
14. Januar Wien Bled 3:0
Trentino Beauvais 3:0
21. Januar Beauvais Wien 3:1
Bled Trentino 1:3
4. November Odinzovo Athen 3:0
5. November Bełchatów Friedrichshafen 0:3
13. November Athen Bełchatów 0:3
Friedrichshafen Odinzovo 1:3
10. Dezember Bełchatów Odinzovo 3:0
11. Dezember Friedrichshafen Athen 2:3
17. Dezember Athen Friedrichshafen 3:1
18. Dezember Odinzovo Bełchatów 3:0
13. Januar Odinzovo Friedrichshafen 1:3
14. Januar Bełchatów Athen 3:1
21. Januar Athen Odinzovo 2:3
Friedrichshafen Bełchatów 3:0

Play-offs[Bearbeiten]

  Achtelfinale
10.-12. Februar
18./19. Februar
Viertelfinale
3.-5. März
10.-12. März
Halbfinale
4. April in Prag
Finale
5. April in Prag
                                         
ItalienItalien  Macerata 3 2  
TurkeiTürkei  Istanbul 0 3  
  ItalienItalien  Macerata 3 2  
  RusslandRussland  Kazan 0 3  
SlowenienSlowenien  Bled 2 0
RusslandRussland  Kazan 3 3  
  ItalienItalien  Macerata 0  
  ItalienItalien  Trentino 3  
ItalienItalien  Piacenza 2 0  
PolenPolen  Częstochowa 3 3  
  PolenPolen  Częstochowa 1 0
  ItalienItalien  Trentino 3 3  
SpanienSpanien  Mallorca 0 0
ItalienItalien  Trentino 3 3  
  ItalienItalien  Trentino 3
  GriechenlandGriechenland  Thessaloniki 1
RusslandRussland  Moskau 3 1  
PolenPolen  Bełchatów 2 3  
  PolenPolen  Bełchatów 3 0  
  RusslandRussland  Odinzovo 2 3  
BelgienBelgien  Maaseik 1 0
RusslandRussland  Odinzovo 3 3  
  RusslandRussland  Odinzovo 1
  GriechenlandGriechenland  Thessaloniki 3  
BelgienBelgien  Roeselare 1 3  
DeutschlandDeutschland  Friedrichshafen 3 2  
  DeutschlandDeutschland  Friedrichshafen 0 0
Spiel um Platz 3
  GriechenlandGriechenland  Thessaloniki 3 3  
PortugalPortugal  Vitória 0 2 ItalienItalien  Macerata 2
GriechenlandGriechenland  Thessaloniki 3 3   RusslandRussland  Odinzovo 3

Weblinks[Bearbeiten]