Volleyball World Cup der Frauen 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Volleyball World Cup 2011 war die elfte Ausgabe des Wettbewerbs. Er fand zwischen dem 4. und dem 18. November in Japan statt. Dieser Wettbewerb galt gleichzeitig als Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012. Italien gewann den Titel, und auch die USA und China konnten sich für London 2012 qualifizieren.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Die zwölf Teilnehmer spielten vier Runden, wobei sie informell auf zwei Gruppen aufgeteilt waren. Das System war „jeder gegen jeden“, das bedeutet, dass jede Mannschaft 11 Spiele in 15 Tagen (bei 4 Ruhetagen) zu absolvieren hatte. Für einen 3:0- oder 3:1-Sieg erhielt der Sieger drei Punkte und der Verlierer keinen Punkt. Bei einem 3:2 erhielt der Sieger zwei Punkte und der Verlierer einen Punkt.
Die ersten drei Mannschaften erhielten jeweils einen Platz für die Olympischen Spiele 2012 in London.

Finalrunde[Bearbeiten]

Gesamtwertung
Platz Team Sätze Punkte
1. ItalienItalien Italien 31:8 28
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 27:10 26
3. China VolksrepublikChina Volksrepublik China 30:13 26
4. JapanJapan Japan 27:11 24
5. BrasilienBrasilien Brasilien 25:16 21
6. DeutschlandDeutschland Deutschland 25:17 20
7. SerbienSerbien Serbien 22:19 18
8. Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik 17:25 12
9. Korea SudSüdkorea Südkorea 13:24 11
10. ArgentinienArgentinien Argentinien 9:26 9
11. AlgerienAlgerien Algerien 4:31 3
12. KeniaKenia Kenia 3:33 0

Erste Runde[Bearbeiten]

Spiele in Hiroshima
4. November Italien Japan 3:1
China Algerien 3:0
Argentinien Dominikanische R. 3:1
5. November Japan Argentinien 3:0
Algerien Dominikanische R. 0:3
Italien China 3:2
6. November China Japan 3:2
Italien Dominikanische R. 3:0
Argentinien Algerien 3:1
Spiele in Nagano
4. November Serbien Südkorea 3:0
USA Brasilien 3:1
Deutschland Kenia 3:0
5. November Deutschland Südkorea 3:0
Brasilien Kenia 3:0
USA Serbien 3:0
6. November USA Südkorea 3:0
Serbien Kenia 3:1
Brasilien Deutschland 3:1

Zweite Runde[Bearbeiten]

Spiele in Hiroshima
8. November Japan Algerien 3:0
Italien Argentinien 3:0
China Dominikanische R. 3:1
9. November Japan Dominikanische R. 3:0
China Argentinien 3:0
Italien Algerien 3:0
Spiele in Toyama
8. November Brasilien Südkorea 3:2
Serbien Deutschland 2:3
USA Kenia 3:0
9. November Südkorea Kenia 3:0
USA Deutschland 0:3
Brasilien Serbien 3:2

Dritte Runde[Bearbeiten]

Spiele in Sapporo
11. November Japan Serbien 0:3
Italien Südkorea 3:0
China Brasilien 2:3
12. November Japan Südkorea 3:0
Italien Brasilien 3:0
China Serbien 3:1
13. November Japan Brasilien 3:0
Italien Serbien 3:0
China Südkorea 3:0
Spiele in Okayama
11. November Kenia Dominikanische R. 1:3
Algerien Deutschland 0:3
Argentinien USA 0:3
12. November Deutschland Dominikanische R. 2:3
Algerien USA 0:3
Argentinien Kenia 3:0
13. November USA Dominikanische R. 3:0
Algerien Kenia 3:1
Argentinien Deutschland 0:3

Vierte Runde[Bearbeiten]

Spiele in Tokyo Kokuritsu Yoyogi Kyōgijō
16. November Japan Kenia 3:0
Italien Deutschland 3:2
China USA 2:3
17. November Japan Deutschland 3:2
Italien USA 1:3
China Kenia 3:0
18. November Japan USA 3:0
Italien Kenia 3:0
China Deutschland 3:0
Spiele in Tokyo Tōkyō Taiikukan
16. November Serbien Dominikanische R. 2:3
Algerien Südkorea 0:3
Argentinien Brasilien 0:3
17. November Südkorea Dominikanische R. 2:3
Algerien Brasilien 0:3
Argentinien Serbien 0:3
18. November Brasilien Dominikanische R. 3:0
Algerien Serbien 0:3
Argentinien Südkorea 0:3

Weblinks[Bearbeiten]