Volleyball World Grand Prix 2001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2001 des Volleyball World Grand Prix war die neunte Ausgabe des Wettbewerbs. Sie begann am 3. August und endete am 26. August. Die USA gewannen zum zweiten Mal den Titel.

Modus[Bearbeiten]

In der Vorrunde traten acht Mannschaften an. In den ersten drei Wochen fanden jeweils zwei Turniere mit vier Mannschaften parallel statt. In der Finalrunde wurden die acht Teams in zwei Gruppen geteilt, in denen jeweils „jeder gegen jeden“ spielte. Dabei gab es am ersten Spieltag die Begegnungen 1-8, 2-7, 3-6 und 4-5. Die Gruppendritten und Gruppenvierten spielten gegeneinander die Plätze fünf bis acht aus und die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe trafen im Halbfinale aufeinander.

Vorrunde[Bearbeiten]

Erste Woche[Bearbeiten]

Gruppe A in Suphanburi (Thailand)
Platz Team Sätze Punkte
1. RusslandRussland Russland 6:3 5
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6:3 5
3. Korea SudSüdkorea Südkorea 5:6 4
4. DeutschlandDeutschland Deutschland 3:8 4
Ballpunktquotient: RUS 1,190 - USA 1,085
Gruppe B in Hongkong (China)
Platz Team Sätze Punkte
1. JapanJapan Japan 9:1 6
2. China VolksrepublikChina Volksrepublik China 6:5 5
3. BrasilienBrasilien Brasilien 5:8 4
4. KubaKuba Kuba 3:9 3
3. August Deutschland Russland 0:3
USA Südkorea 0:3
4. August USA Deutschland 3:0
Südkorea Russland 0:3
5. August Deutschland Südkorea 3:2
USA Russland 3:0
3. August China Japan 0:3
Kuba Brasilien 2:3
4. August Kuba Japan 1:3
China Brasilien 3:2
5. August Japan Brasilien 3:0
China Kuba 3:0

Zweite Woche[Bearbeiten]

Gruppe C in Harbin (China)
Platz Team Sätze Punkte
1. China VolksrepublikChina Volksrepublik China 9:2 6
2. BrasilienBrasilien Brasilien 7:6 5
3. JapanJapan Japan 5:7 4
4. DeutschlandDeutschland Deutschland 3:9 3
Gruppe D in Fong San (Taiwan)
Platz Team Sätze Punkte
1. KubaKuba Kuba 9:4 6
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8:7 5
3. RusslandRussland Russland 6:6 4
4. Korea SudSüdkorea Südkorea 3:9 3
10. August China Japan 3:1
Deutschland Brasilien 2:3
11. August China Deutschland 3:0
Japan Brasilien 1:3
12. August Deutschland Japan 1:3
China Brasilien 3:1
10. August Russland Südkorea 3:0
USA Kuba 2:3
11. August Russland USA 2:3
Kuba Südkorea 3:1
12. August USA Südkorea 3:2
Kuba Russland 3:1

Dritte Woche[Bearbeiten]

Gruppe E in Harbin (China)
Platz Team Sätze Punkte
1. China VolksrepublikChina Volksrepublik China 9:3 6
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7:4 5
3. KubaKuba Kuba 5:6 4
4. DeutschlandDeutschland Deutschland 1:9 3
Gruppe F in Tokio (Japan)
Platz Team Sätze Punkte
1. BrasilienBrasilien Brasilien 9:4 6
2. RusslandRussland Russland 8:4 5
3. JapanJapan Japan 5:6 4
4. Korea SudSüdkorea Südkorea 1:9 3
17. August Kuba Deutschland 3:0
China USA 3:1
18. August China Deutschland 3:1
Kuba USA 1:3
19. August Deutschland USA 0:3
China Kuba 3:1
17. August Brasilien Südkorea 3:1
Japan Russland 1:3
18. August Südkorea Russland 0:3
Japan Brasilien 1:3
19. August Südkorea Japan 0:3
Russland Brasilien 2:3

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Platz Team Sätze Punkte
1. China VolksrepublikChina Volksrepublik China 24:10 17
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 21:14 15
3. BrasilienBrasilien Brasilien 21:18 15
4. RusslandRussland Russland 20:13 14
5. JapanJapan Japan 19:14 14
6. KubaKuba Kuba 17:19 13
7. Korea SudSüdkorea Südkorea 9:24 10
8. DeutschlandDeutschland Deutschland 7:26 10

Finalrunde[Bearbeiten]

Die Finalrunde wurde vom 22. bis 26. August in Macao ausgetragen. Die deutsche Mannschaft belegte Platz acht und spielte mit: Christina Benecke, Andrea Berg, Beatrice Dömeland, Angelina Grün, Ulrike Jurk, Anja Krause, Jana Müller, Anja-Nadin Pietrek, Kathy Radzuweit, Sylvia Roll, Judith Sylvester und Birgit Thumm. Trainer war Hee Wan Lee.

Gruppe A
Platz Team Sätze Punkte
1. RusslandRussland Russland 9:3 6
2. China VolksrepublikChina Volksrepublik China 7:5 5
3. JapanJapan Japan 7:7 4
4. DeutschlandDeutschland Deutschland 1:9 3
Gruppe B
Platz Team Sätze Punkte
1. KubaKuba Kuba 9:2 6
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6:5 5
3. BrasilienBrasilien Brasilien 6:6 4
4. Korea SudSüdkorea Südkorea 1:9 3
22. August Russland Japan 3:2
China Deutschland 3:0
23. August Russland Deutschland 3:0
China Japan 3:2
24. August Japan Deutschland 3:1
Russland China 3:1
22. August USA Südkorea 3:1
Brasilien Kuba 2:3
23. August USA Kuba 0:3
Brasilien Südkorea 3:0
24. August Kuba Südkorea 3:0
USA Brasilien 3:1
Platzierungsspiele am 25. August
Platz 5 Brasilien Japan 3:2
Platz 7 Deutschland Südkorea 1:3
  Halbfinale Finale
             
 RusslandRussland Russland 2  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3  
 
     Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3
   China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1
 
 
Platz 3
 KubaKuba Kuba 1  RusslandRussland Russland  3
 China VolksrepublikChina Volksrepublik China 3    KubaKuba Kuba  0

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Wertvollste Spielerin Danielle Scott Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Beste Angreiferin Elizaveta Tishtchenko RusslandRussland Russland
Beste Blockerin Danielle Scott Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Beste Aufschlägerin Zoila Barros KubaKuba Kuba
Beste Libera Stacy Sykora Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA

Weblinks[Bearbeiten]