Volta-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Volta-Preis (französisch: Prix Volta) ist ein im Februar 1852 von Napoleon III. zu Ehren von Alessandro Volta gestifteter Wissenschaftspreis auf dem Gebiet der Elektrizität.

Er war mit jeweils 50.000 Franc dotiert und wurde von der Académie des sciences vergeben.

Preisträger[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • John L. Davis: Artisans and savants: The role of the Academy of Sciences in the process of electrical innovation in France, 1850–1880. In: Annals of Science. Band 55, Nummer 3, 1998, S. 291–314 (doi:10.1080/00033799800200211).
  • Stéphanie Deprouw: Un héritage des Bonaparte: Le Prix du galvanisme, 1802–1815, et le Prix Volta, 1852–1888. L'Etat et l'encouragement à la recherche sur l'électricité. Dissertation Ecole nationale des chartes, Paris 2008.
  • Ernest Maindron: Les fondations de prix à l'Académie des sciences. Les lauréats de l'Académie 1714–1880. Gauthier-Villars, Paris 1881, S. 131–133 (online).