Volvelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Volvelle ist eine Vorrichtung mit drehbaren (rotierenden) Elementen, vornehmlich Scheiben oder Zeigern. Ein modernes Beispiel ist die allgemein bekannte Parkscheibe, bei der mittels eines drehbaren Zahlenkreises die Parkzeit eingestellt werden kann.

Historische Verwendung[Bearbeiten]

Frühe Volvellen zur Vorhersage astronomischer und astrologischer Phänomene oder zur Veranschaulichung anatomischer Zusammenhänge sind aus Handschriften des 13. Jahrhunderts bekannt. Darüber hinaus dienten sie auch zur Verschlüsselung von Buchstaben oder Ziffern.

Bekannte Werke, die Volvellen enthalten:

Weitere Beispiele finden sich bei

Heutige Verwendung[Bearbeiten]

Volvellen oder Drehscheiben sind heutzutage in vielfältiger Form vornehmlich aus Papier oder Plastik bekannt und dienen unter anderem zu mathematischen Berechnungen, zur Entfernungsbestimmung oder als Umrechnungstabellen.

Sie sind auch ein beliebtes Gestaltungsmittel für zeitgenössische Papierdesigner bei der Entwicklung von Pop-up-Büchern oder der Gestaltung von Plattenhüllen wie etwa beim Album Led Zeppelin III.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jessica Helfand: Reinventing the Wheel. Princeton Architectural Press, 2002, ISBN 978-1568985961
  • Nick Kanas: Star Maps. History, Artistry, and Cartography. Springer/Praxis Publishing, 2007, ISBN 978-0-387-71668-8
  • Wolfgang Schroeder: Praktische Astronomie für Sternfreunde (mit Anleitung zum Bau einer Volvelle). 1. Auflage, Kosmos-Verlagsgesellschaft, Stuttgart 1958.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Volvelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien