Volver A Empezar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Volver a Empezar
Produktionsland Spanien
Originalsprache Spanisch
Erscheinungsjahr 1982
Länge 87 Minuten bzw. 93 Minuten
Stab
Regie Jose Luis Garci
Drehbuch Jose Luis Garci
Angel Llorente
Produktion Jose Luis Garci
Musik Johann Pachelbel
Cole Porter
Kamera Manuel Rojas
Schnitt Miguel González Sinde
Besetzung

Volver a Empezar ist ein spanischer Film aus dem Jahre 1982. José Luis Garci schrieb das Drehbuch und führte Regie. Der Film erzählt die Geschichte eines Spaniers, der nach vielen Jahren im Exil in seine Heimat zurückkehrt, nachdem er den Nobelpreis für Literatur gewonnen hat. Der Titel bedeutet in etwa „Zurück zum Anfang“. Der Film gewann 1982 als erster spanischer Film den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Im deutschsprachigen Raum wurde er nicht veröffentlicht.

Inhalt[Bearbeiten]

Im Jahre 1981 kehrt der berühmte Schriftsteller Antonio Albajara (Antonio Ferrandis) in seine Heimatstadt Gijón zurück. Hier wird er mit allen Ehren empfangen. Er kommt gerade aus Stockholm, wo ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen wurde. 42 Jahre lang war Albajara Professor für mittelalterliche Literatur an der Universität Berkley in Kalifornien und wechselte seine Lehrtätigkeit mit seiner Schriftstellerei ab, die ihm weltweiten Ruhm einbrachte. Doch leider ist der Grund für seine Rückkehr eigentlich ein trauriger: Er ist unheilbar krank. In seiner Heimatstadt geht er auf Spurensuche nach allem, was er in seiner Jugend hinter sich ließ, als er 1937 während des Bürgerkrieges ins Exil musste und in Mexiko und den USA zu einem bekannten Buchautor avancierte. Dabei trifft er auf seine Vergangenheit, wie etwa seinen alten Freund Roxiu, mit dem er einst in der lokalen Fußballmannschaft spielte. Auch kommt Antonio wieder mit Elena zusammen – seiner ersten Liebe, die zugleich seine große Liebe war.

Preise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]