Volvo C30

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volvo
Volvo C30 (2006–2009)

Volvo C30 (2006–2009)

C30 (Typ M)
Produktionszeitraum: 2006–2012
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Kombicoupé
Motoren: Ottomotoren:
1,6–2,5 Liter
(74–169 kW)
Dieselmotoren:
1,6–2,4 Liter
(80–132 kW)
Länge: 4252 mm
Breite: 1782 mm
Höhe: 1447 mm
Radstand: 2640 mm
Leergewicht: 1279–1479 kg
Vorgängermodell: Volvo 480
Nachfolgemodell: keines

Der Volvo C30 ist ein Fahrzeug der Kompaktklasse, mit welchem der schwedische Automobilhersteller Volvo den Wiedereinstieg in diese Fahrzeugklasse unternahm. Als indirekter Vorgänger des C30 kann der von Anfang 1986 bis Sommer 1995 hergestellte Volvo 480 gelten.

Hergestellt wurde das Modell seit Ende 2006 von der Volvo Cars Gent N. V. im belgischen Gent. Seit 2008 erfolgte zusätzlich die Produktion des Modells für lokale Märkte im malayischen Shah Alam bei der Swedish Motor Assemblies Sdn. Bhd..

Im Dezember 2012 wurde die Produktion des C30 eingestellt.

Entwicklung[Bearbeiten]

Heckansicht

Die vom Volvo-Exterieur-Designer Simon Lamarre[1] gezeichnete Studie Volvo C30 Design Concept wurde Anfang 2006 auf der Detroit Motor Show vorgestellt. Sie entspricht in ihrem Design weitestgehend dem Ende 2006 auf den Markt gekommenen Serienmodell.

In der Studie wurde ein Fünfzylinder-Turbomotor mit einem 2,4 Liter Hubraum und einer Leistung von 191 kW (260 PS) bei 5500/min und einem maximalen Drehmoment von 350 Nm ab 2100/min verbaut.[2]

Design[Bearbeiten]

Außen ist der Viersitzer mit den markentypischen „breiten Schultern“ und dem Kühlergrill mit diagonalem Quersteg und Volvo-Schriftzug versehen.

Die Besonderheiten des schwedischen Golf-Konkurrenten sind unter anderem die Heckpartie mit ihrer dunklen Glasheckklappe, die an den auch als „Schneewittchensarg“ bezeichneten Volvo P1800 ES erinnert.[3] Durch die relativ geringe Gesamtlänge des Volvo C30 von 4,25 Meter ist der Kofferraum relativ klein.

Im Jahr 2007 bekam der C30 den Red dot award in der Kategorie „product design“ verliehen.[4]

Modellpflege[Bearbeiten]

Auf der IAA in Frankfurt wurde der überarbeitete C30 vorgestellt, der ab November 2009 beim Händler stand.

Das Frontdesign wurde überarbeitet und das Fahrzeug erhielt nach oben auslaufende Scheinwerfer, vergrößerte Lufteinlässe und eine Wabenstruktur als Kühlergrill im Stil des XC60.[5]

Motoren[Bearbeiten]

Ottomotoren
Modell Hubraum Zylinder Leistung Drehmoment Getriebe Bauzeit
1.6 1596 cm³ 4 74 kW (100 PS) bei 6000 min-1 150 Nm bei 4000 min-1 5-Gang-Schaltgetriebe 10/2006–10/2010
1.8 1798 cm³ 4 92 kW (125 PS) bei 6000 min-1 165 Nm bei 4000 min-1 5-Gang-Schaltgetriebe 10/2006–11/2009
2.0 1999 cm³ 4 107 kW (145 PS) bei 6000 min-1 185 Nm bei 4500 min-1 5-Gang-Schaltgetriebe 10/2006–12/2012
2.4i 2435 cm³ 5 125 kW (170 PS) bei 6000 min-1 230 Nm bei 4400 min-1 5-Gang-Schaltgetriebe, 5-Gang-Automatik 10/2006–04/2010
T5 2521 cm³ 5 162 kW (220 PS) bei 5000 min-1 320 Nm bei 1500–4800 min-1 6-Gang-Schaltgetriebe, 5-Gang-Automatik 10/2006–01/2008
T5 2521 cm³ 5 169 kW (230 PS) bei 5000 min-1 320 Nm bei 1500–5000 min-1 6-Gang-Schaltgetriebe, 5-Gang-Automatik 01/2008–12/2012
Flexible Fuel Vehicles (FFV)
1.8F[M 1] 1798 cm³ 4 92 kW (125 PS) bei 6000 min-1 165 Nm bei 4000 min-1 5-Gang-Schaltgetriebe 10/2006–11/2009
2.0F[M 1] 1999 cm³ 4 107 kW (145 PS) bei 6000 min-1 185 Nm bei 4500 min-1 5-Gang-Schaltgetriebe 01/2009–12/2012
Dieselmotoren
DRIVe 1560 cm³ 4 80 kW (109 PS) bei 4000 min-1 240 Nm bei 1750 min-1 5-Gang-Schaltgetriebe 10/2006–09/2010
DRIVe 1560 cm³ 4 84 kW (114 PS) bei 3600 min-1 270 Nm bei 1750–2500 min-1 5-Gang-Schaltgetriebe 10/2010–12/2012
D2 1560 cm³ 4 84 kW (114 PS) bei 3600 min-1 270 Nm bei 1750–2500 min-1 6-Gang-Schaltgetriebe 04/2010–12/2012
2.0 D 1997 cm³ 4 100 kW (136 PS) bei 4000 min-1 320 Nm bei 2000 min-1 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-Powershift 10/2006–04/2010
D3 1984 cm³ 5 110 kW (150 PS) bei 3500 min-1 350 Nm bei 1500–2750 min-1 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-Automatik 04/2010–12/2012
D4 1984 cm³ 5 130 kW (177 PS) bei 3500 min-1 400 Nm bei 1750–2750 min-1 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-Automatik 04/2010–12/2012
D5 2401 cm³ 5 132 kW (180 PS) bei 4000 min-1 350 Nm bei 1750–3250 min-1 5-Gang-Automatik 10/2006–05/2010
400 Nm bei 2000–2750 min-1 6-Gang-Schaltgetriebe 01/2008–05/2010
  1. a b FLEXIFUEL
  • Alle für den deutschen Markt bestimmte Dieselmotoren haben serienmäßig einen Partikelfilter. Innerhalb der EU sind Diesel ohne Partikelfilter gebräuchlich.
  • Die Motoren stammen von verschiedenen Unternehmen (Volvo (alle 5-Zyl.), PSA Konzern (4-Zyl. Diesel), Ford/Mazda 4-Zyl. Benziner)
  • Es gibt auch eine auf 250 Einheiten beschränkte Serie von Volvo C30 Electric mit Elektromotor.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2009: Top Safety Pick 2010[6]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Volvo C30 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auto123: Volvo C30 design: A conversation with Simon Lamarre
  2. Auto, Motor und Sport: Volvo C30 Projekt: Die Serie naht
  3. Spiegel Online: VOLVO C30 - Er ist schon fast fertig
  4. red dot winners: Volvo C30
  5. Autosieger: Der neue Volvo C30 auf der IAA 2009
  6. http://www.autobild.de/artikel/die-sichersten-us-autos-2010_1012142.html