Volvo FMX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volvo FMX
Hersteller: Volvo Trucks
Produktionszeitraum: 2010–
Vorgängermodell: Volvo FM Off-Road Truck
Nachfolgemodell:

Der Volvo FMX (FMX = Forward controll, Medium, Xtreme) ist ein schwerer Baustellenverkehr-Lkw den Volvo Trucks seit 2010 produziert. Der FMX basiert auf der Grundlage des Volvo FM und konkurriert mit dem Renault Kerax bzw. Renault K-Truck und Iveco Trakker.

Erste Generation (2010–2013)[Bearbeiten]

1
Volvo FMX.jpg
Produktionszeitraum: 2010–
Motoren: (Euro 5/EEV) Dieselmotoren: Volvo D11 mit 330, 370, 410 oder 450 PS
Volvo D13C mit 380, 420, 460 oder 500 PS
Länge: mm
Breite: mm
Höhe: mm
Leergewicht: t
zul. Gesamtgewicht: 18 bis 48 t

Die 2010 eingeführte erste Generation FMX hatte wahlweise den 11-Liter Volvo D11 oder den 13-Liter Volvo D13 Dieselmotor mit Euro-5 Abgasnorm. Neben dem kurzen, gab es auch ein langes Führerhaus mit Schlafkabine. Während die Markteinführung in Europa im Herbst 2010 erfolgte, gab es das Modell außerhalb Europas erst ab 2011. Vorerst wird das Modell von Volvo weiter als FMX Classic angeboten.

Zweite Generation seit 2013[Bearbeiten]

2
Bild nicht vorhanden
Produktionszeitraum: 2013–
Motoren: =(Euro 6) Dieselmotoren: Volvo D11K mit 330, 370, 410 oder 450 PS
D13K: 420, 460, 500 oder 540 PS
Länge: mm
Breite: mm
Höhe: mm
Leergewicht: t
zul. Gesamtgewicht: 18-120 t

Die zweite Generation des FMX wurde im April 2013 erstmals vorgestellt und wird ab September 2013 an die Kunden ausgeliefert. Wiederum basiert der FMX auf dem neuen FM. Nunmehr stieg die Leistung der Motoren, wodurch der FMX auch für Schwerlastverkehre bis zu 120 Tonnen geeignet ist. Neben dem kurzen und langen Führerhaus, gibt es nun auch die Volvo Globetrotter Fernverkehrskabine.

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Volvo FMX – Sammlung von Bildern