Von Küste zu Küste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Von Küste zu Küste
Originaltitel Coast to Coast
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1980
Länge 95 Minuten
Stab
Regie Joseph Sargent
Drehbuch Stanley Weiser
Produktion Jon Avnet
Steve Tisch
Musik Charles Bernstein
Kamera Mario Tosi
Schnitt Patrick Kennedy
George Jay Nicholson
Besetzung
Synchronisation

Von Küste zu Küste (Originaltitel: Coast to Coast), auch bekannt als Wilde Flucht nach Kalifornien, ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Joseph Sargent aus dem Jahr 1980. Das Drehbuch schrieb Stanley Weiser, die Hauptrollen spielten Robert Blake und Dyan Cannon.

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Nach ihrem Ausbruch aus der Nervenheilanstalt trifft Madie zufällig auf den Trucker Callahan, der Probleme mit seinen Gläubigern hat. Gemeinsam fliehen sie durch halb Amerika und haben so manches Abenteuer zu überstehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten miteinander entwickelt sich Liebe. Doch Callahan stellt diese Liebe auf eine harte Probe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film war ursprünglich als Drama geplant, da der Hauptdarsteller Robert Blake aber der Meinung war, der Film solle auch humoristische Elemente beinhalten, wurde das Drehbuch umgeschrieben.

Der US-amerikanische Kinostart des Films war der 3. Oktober 1980. Von Küste zu Küste spielte in den USA ungefähr 4,5 Millionen US-Dollar ein.

Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation wurde von der Deutschen Synchron Filmgesellschaft mbH Karlheinz Brunnemann ds erstellt. Buch und Dialogregie hatte Michael Richter.

Rolle Darsteller Synchronstimme
Charles Callahan Robert Blake Frank Glaubrecht
Madie Levrington Dyan Cannon Karin Buchholz
Benjamin Levrington Quinn Redeker Jürgen Thormann
Sam Klinger Maxine Stuart Christine Gerlach
Gregory Dick Durock Karl Schulz
Jules William Lucking Wolfgang Bathke

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des Internationalen Films beschreibt Von Küste zu Küste als „hektischen Klamaukfilm, der trotz einiger tiefergehender Momente die übliche Fernfahrer-Romantik beschwört und mehr Langeweile als Heiterkeit verbreitet.“[1]

Der US-amerikanische Filmkritiker Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 8. Oktober 1980, die Handlung des Films sei „vorhersehbar“. Sie sei zudem mit zu vielen Details gespickt. Ebert lobte, durch Dyan Cannon wäre der Film erträglich.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Robert Blake war 1981 für die Goldene Himbeere in der Kategorie Schlechtester Schauspieler nominiert. Der Preis ging allerdings an Neil Diamond für den Film Der Jazz-Sänger.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Von Küste zu Küste im Lexikon des Internationalen Films
  2. Roger Ebert: Coast to Coast. In: Chicago Sun-Times, 8. Oktober 1980.