Von Neumann (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von Neumann
Von Neumann (Mond Äquatorregion)
Von Neumann
Position 40,29° N, 152,93° OMoon40.29152.93Koordinaten: 40° 17′ 24″ N, 152° 55′ 48″ O
Durchmesser 74 km
Kartenblatt 31 (PDF)
Benannt nach John von Neumann (1903–1957)
Benannt seit 1970
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

74.03

Von Neumann ist ein Einschlagkrater auf der Nordhalbkugel der Mondrückseite.

Lage[Bearbeiten]

Er berührt nahezu den süd-südwestlichen Rand des Großkraters Campbell. Am nordöstlichen Rand schließt sich der Krater Ley an, der von den äußeren Ausläufern leicht überlappt wird. Im Westen liegt der auffällige Krater Wiener und süd-südwestlich Nikolayev.

Der Krater kann von der Erde aus nicht direkt beobachtet werden.

Beschaffenheit[Bearbeiten]

Von Neumann besitzt einen breiten inneren Kraterwall mit zahlreichen Terrassen. Die Breite dieses Walls variiert und ist im Süden am größten. An der Stelle der größten Annäherung an Campbell im Nordwesten des Kraters sind einige Geröllhalden erkennbar. Die Grenzfläche zwischen den beiden Kratern ist wie die restliche Umgebung uneben und zerklüftet. Der Kraterumriß ist grob kreisförmig und erscheint im Südwesten etwas glatter.

Der Kraterboden ist auf der Westseite nahezu eben. Von Süden nach Norden durchquert eine kleine Hügelkette das Kraterinnere und auf der Ostseite ist die Oberfläche unebener. Das Kraterinnere und die Flanken weisen keine besonderen Einschlagspuren auf.

Weblinks[Bearbeiten]