Von Zeipel (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von Zeipel
Von Zeipel (Mond Äquatorregion)
Von Zeipel
Position 42,25° N, 141,92° WMoon42.25-141.92Koordinaten: 42° 15′ 0″ N, 141° 55′ 12″ W
Durchmesser 75 km
Kartenblatt 34 (PDF)
Benannt nach Edvard Hugo von Zeipel (1873–1959)
Benannt seit 1970
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

75.09

Von Zeipel ist ein Einschlagkrater auf der Rückseite des Erdmondes und kann deshalb von der Erde aus nicht direkt beobachtet werden. Er überlappt teilweise den Ostrand des größeren Kraters Fowler und dringt bis in dessen Kraterboden vor. Er liegt zwischen der gleichartigen Formation überlappender Krater aus Esnault-Pelterie und Schlesinger im Norden und dem Krater Klute im Süden.

Von Zeipel ist eine, vor allem auf der westlichen und südwestlichen Seite, stark erodierte Formation. Die Grenzlinie zur Umgebung lässt sich klar erkennen, obwohl der Rand abgenutzt und durch kleinere Einschläge abgerundet ist. Der süd-südwestliche Rand weist einen kleinen, erodierten Krater auf und der Kraterboden wird durch einen auffallenden, schüsselförmigen Krater in der Nordhälfte markiert.

Liste der Nebenkrater von Von Zeipel
Buchstabe Position Durchmesser Link
J 40,41° N, 139,66° WMoon40.41-139.66 39 km [1]

Weblinks[Bearbeiten]