Voortrekker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Voortrekkerdenkmal in Pretoria

Als Voortrekker (Afrikaans/Niederländisch „Vorausziehende“) bezeichnet man die burischen Bewohner der Kapregion, die nach der britischen Annexion der Kapkolonie ab 1835 im großen Treck in Richtung Nordosten auswanderten und dort die Burenrepubliken (Transvaal, Oranje-Freistaat, Natalia und einige weitere kleinere Staaten) gründeten.

Nach diesen historischen Pionieren wurde die südafrikanische Jugendorganisation Voortrekkers benannt.

Bis etwa 1880 verwendete man statt Voortrekker das Wort Trekker.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Voortrekker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Battle of Blood River bei liberationheritage.co.za (englisch), abgerufen am 21. Dezember 2014