Voortrekkerdenkmal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Voortrekkerdenkmal

Das Voortrekkerdenkmal ist ein Monument, das in der Stadt Pretoria in Südafrika steht. Der massive Granitbau wurde zu Ehren der Voortrekker errichtet, die die Kapkolonie zu Tausenden zwischen 1835 und 1854 verließen, um weitere Gebiete des heutigen Südafrika zu besiedeln. Der Bau wurde vom Architekten Gerard Moerdijk entworfen. Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig soll dem Architekten als Vorlage gedient haben.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Idee, ein Denkmal zu Ehren der Voortrekker zu errichten, wurde bereits zu Lebzeiten von Präsident Paul Kruger öffentlich, jedoch bildete sich erst 1931 eine Initiative, die diese Idee verwirklichen wollte.

Der Bau des Denkmals begann am 13. Juli 1937. Am 16. Dezember wurde der Grundstein durch drei Nachkommen bekannter verstorbener Voortrekkerführer gelegt. Das Denkmal wurde am 16. Dezember 1949 eröffnet. Die Gesamtkosten des Baus betrugen über 360.000 £, von denen ein Großteil durch die südafrikanische Regierung getragen wurde. Ein rund 20.000 Personen fassendes Amphitheater wurde im Nordosten des Denkmals errichtet.

Der Bau[Bearbeiten]

Das Gebäude ist 41 Meter hoch und steht auf einem 40 x 40 Meter großen Sockel. Auf einem Hügel sechs Kilometer vor Pretoria stehend, überragt es seine Umgebung und ist weithin sichtbar. Drei der vier Ecken des Gebäudes werden von Granitfiguren der Voortrekkerführer Andries Pretorius, Hendrik Potgieter sowie Piet Retief eingenommen, die vierte von einem symbolischen namenlosen Voortrekkerführer. Die 25 x 25 Meter große Heldenhalle ist über Außentreppen zu begehen. Sie wird bekrönt von einem 41 Meter hohen Dom. Der Boden ist in wellenförmig angeordneten Marmorplatten belegt. In der Halle wird auf 27 Marmorfriesen die Geschichte des Großen Trecks gezeigt. Im Zentrum der Halle ist eine kreisrunde Öffnung, die den Blick auf die darunter liegende, 34,5 x 34,5 Meter große, sogenannte Kenotaphhalle mit einem symbolischen Sarkophag freigibt. Am alljährlichen Jahrestag der Schlacht am Blood River scheint um Punkt 12:00 Uhr mittags die Sonne durch eine Öffnung des Doms der Heldenhalle auf die Aufschrift des Sarkophags: „Ons vir jou Suid-Afrika“ (afrikaans; deutsch: „Wir für Dich, Südafrika“).

Umgeben ist das Denkmal von einer Mauer, auf der 64 steinerne Ochsenkarren abgebildet sind. Diese symbolisieren eine Wagenburg, die die Voortrekker mit ihren Wagen im Verteidigungsfall errichteten.

Sonstiges[Bearbeiten]

Auf dem Gelände des Voortrekker-Monuments (über die gemeinsame Einfahrt zugänglich) liegt das Fort Schanskop – eines der drei erhaltenen Forts der Stadt Pretoria. Heute ist es ein Museum.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Voortrekker Monument – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-25.77638888888928.175833333333Koordinaten: 25° 46′ 35″ S, 28° 10′ 33″ O