Vorderer Gorlos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Autonome Kreis Vorderer Gorlos der Mongolen (chinesisch 前郭尔罗斯蒙古族自治县Pinyin Qiánguō'ěrluósī Měnggǔzú Zìzhìxiàn, mongol. ᠡᠮᠦᠨᠡᠳᠦ ᠭᠣᠷᠯᠣᠰ Өмнөд Горлос Ömnöd Gorlos) in der bezirksfreien Stadt Songyuan (松原市) ist ein autonomer Kreis in der chinesischen Provinz Jilin. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Qianguo (前郭镇).

1999 zählte er 551.988 Einwohner.[1]

Der in seinem Verwaltungsgebiet liegende "Weiße See" ist einer der größten Süßwasserseen Chinas.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus neun Großgemeinden und sechzehn Gemeinden zusammen. Diese sind:

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

44.883333333333124.55Koordinaten: 44° 53′ N, 124° 33′ O