Voreppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Voreppe
Voreppe (Frankreich)
Voreppe
Region Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Voiron
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Pays Voironnais.
Koordinaten 45° 18′ N, 5° 38′ O45.2977777777785.6369444444444259Koordinaten: 45° 18′ N, 5° 38′ O
Höhe 185–1.702 m
Fläche 28,65 km²
Einwohner 9.742 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 340 Einw./km²
Postleitzahl 38340
INSEE-Code

Ansicht von Voreppe im Winter

Voreppe ist eine Gemeinde im Südosten Frankreichs mit 9742 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011). Sie befindet sich im Département Isère in zentraler Lage der Region Rhône-Alpes, etwa 15 Kilometer nordwestlich der Départementshauptstadt Grenoble.

Gelegen in den französischen Alpen, ist Voreppe zwischen den Gebirgszügen des Vercors (2.341 Meter) und der Chartreuse (2.087 Meter) eingebettet im Tal der Isère. Vor Ort herrscht – bedingt durch die angrenzenden Gebirgszüge – ein trockenes Mittelgebirgsklima. In der waldreichen Landschaft auf etwa 250 Meter Höhe (im wesentlich bebauten und bewohnten Teil des Ortes) sind die jahreszeitbedingten Temperaturunterschiede zwischen überdurchschnittlich warmen Sommern und kalten Wintern sehr hoch.

Prioratskirche Saint-Didier

Touristische Attraktionen bietet unter anderem die Altstadt von Voreppe mit verschiedenen denkmalgeschützten Gebäuden, der romanischen Kirche église prieurale Saint-Didier oder dem Schloss Château de Sièyes.

Am Ortsrand von Voreppe befindet sich auf einer Fläche von etwa 200 Hektar die Industriezone CentrAlp, die sich Voreppe mit der Nachbargemeinde Moirans teilt. In diesem Industriegebiet mit insgesamt mehr als 3.000 Beschäftigten haben sich Niederlassungen von weltbekannten Firmen wie Thomson, Péchiney (jetzt: Constellium) und Allibert Sanitaire angesiedelt.

Seit 1992 besteht zwischen Voreppe und der südwestdeutschen Gemeinde Lichtenstein in Baden-Württemberg eine Gemeindepartnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten]