Vorhemd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorhemd, 1915

Als Vorhemd oder auch Hemdbrust bezeichnet man ein Kleidungsstück, welches um die Jahrhundertwende (1900), aber auch bereits vorher getragen wurde. Es besteht meist aus stoffüberzogenem Karton und wird zwischen Weste und Hemd getragen und auf dem Rücken mit Schnüren zusammengebunden.

Heute findet man ein Vorhemd nur noch bei der Gesellschaftskleidung unter dem Smoking oder Frack. Die Hemdbrust wurde früher mit einer speziellen Schraubenkonstruktion am eigentlichen Hemd befestigt.

Es gibt jedoch auch die Variante der aufgenähten zweiteiligen Hemdbrust (meistens aus Piqué), die mittels Frackknöpfen verschlossen wird.

Bei manchen dieser Varianten befindet sich unten eine Stoff-Öse. Mit dieser wird die Hemdbrust über den obersten Knopf der Frackweste gestrafft.

Siehe auch[Bearbeiten]