Vought OS2U

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vought OS2U Kingfisher
OS2U-2 der U.S. Navy 1942
Typ: Aufklärungsflugzeug
Entwurfsland: USA
Hersteller: Vought
Erstflug: 1. März 1938 (als Landflugzeug)
19. Mai 1938 (als Wasserflugzeug)
Indienststellung: August 1940
Produktionszeit: 1940 bis 1942
Stückzahl: 1.519

Die Vought OS2U Kingfisher (Werksbezeichnung VS 310) war ein einmotoriges Aufklärungsflugzeug, das vielseitig eingesetzt werden konnte. Das sowohl mit Schwimmern als auch einem Radfahrwerk ausrüstbare Flugzeug konnte unter anderem mit Hilfe eines Flugzeugkatapults von großen Kriegsschiffen gestartet werden. Nach der Wasserung wurde das Flugzeug per Kran an Bord des Trägerschiffes gehievt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Prototyp der Wasserflugzeugvariante der OS2U flog am 19. Mai 1938 erstmals und kam ab 1940 bei der US Navy als Katapultflugzeug zum Einsatz. Sie wurde in großer Stückzahl hergestellt, insgesamt 1519 Maschinen. Sie war neben der US-Marine und der US-Küstenwache in vielen weiteren Marinestreitkräften im Einsatz. Dazu zählten die britische und die sowjetische Marine, die australische Luftwaffe und eine Reihe lateinamerikanischer Länder.

Haupteinsatzzwecke waren die Aufklärung, U-Boot-Abwehr und die Seenotrettung. Die Naval Aircraft Factory in Philadelphia (Pennsylvania) baute die OS2U-3 in Lizenz; diese Version wurde als OS2N-1 bezeichnet.

Konstruktion[Bearbeiten]

Die OS2U war ein kompakter zweisitziger Mitteldecker mit zentralem Schwimmer sowie zwei kleinen Stabilisierungsschwimmern unter den Flügelenden. Es hatte keine besonders hohe Leistung mit seinem 443-PS-Pratt & Whitney R-985-AN-2-Motor und flog relativ langsam. Die OS2U konnte auch mit festem Fahrwerk ausgestattet werden.

Einsatzländer[Bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten]

Die USS Missouri hievt eine OS2U Kingfisher 1944 an Bord, unter dem Flugzeug das Startkatapult für die Maschine
Kenngröße Naval Aircraft Factory OS2N-1
Länge    10,08 m
Spannweite    10,69 m
Tragflügelfläche    24 m²
Höhe    4,60 m
Antrieb    ein Sternmotor Pratt & Whitney R-985-AN-2 mit 443 PS (330 kW)
Höchstgeschwindigkeit    264 km/h in 1.980 m Höhe
Reichweite    1.860 km
Besatzung    Pilot und Beobachter
Dienstgipfelhöhe    3.060 m
Leermasse    1.870 kg
Flugmasse    2.722 kg
Bewaffnung    zwei 7,62-mm-MGs, 295 kg Bomben

Literatur[Bearbeiten]

  • Al Adcock: OS2U Kingfisher in Action (Aircraft in Action No. 119). Squadron/Signal Publications, Inc., Carrollton 1991, ISBN 0-89747-270-5.
  • Peter M. Bowers: United States Navy Aircraft since 1911. Naval Institute Press, Annapolis 1990, ISBN 0-87021-792-5, S. 447–448.
  • Thomas E. Doll, B. R. Jackson: Vought-Sikorsky OS2U Kingfisher. In: Aircraft in Profile. Volume 14. Profile Publications Ltd., Windsor 1974, S. 113–136, ISBN 0-85383-023-1, S. 113–136.
  • Paul Eden, Soph Moeng (Hrsg.): The Complete Encyclopedia of World Aircraft. Amber Books Ltd., London 2002, ISBN 0-7607-3432-1.
  • Patrick M. Hickman: The Aircraft Collection. The Naval Aviation Museum Foundation Inc., Pensacola 2010.
  • Hans-Joachim Mau, Hans Heiri Stapfer: Unter rotem Stern – Lend-Lease-Flugzeuge für die Sowjetunion 1941–1945. Transpress, Berlin 1991, ISBN 3-344-70710-8, S. 130–133.
  • Barry Pattison: Kingfisher in the Antipodes. Red Roo Model Publications, Glen Waverly, Victoria 1998.
  • Ray Sturtivant, M. Burrow: Fleet Air Arm Aircraft: 1939 to 1945. Air Britain (Historians) Ltd, Tonbridge 1995, ISBN 0-85130-232-7.
  • David Vincent: Kangaroo Kingfishers. In: Air Enthusiast. No. 77, September/Oktober 1998, Key Publishing, Stamford UK, ISSN 0143-5450, S. 54–62.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jerry Scutts: Vought Kingfisher. In: AIR International. Januar 1996, S. 52.
  2. Hans-Joachim Mau, Hans Heiri Stapfer: Unter rotem Stern – Lend-Lease-Flugzeuge für die Sowjetunion 1941–1945. Transpress, Berlin 1991, ISBN 3-344-70710-8, S. 130–133.