Vuelta a España 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 43. Vuelta a España wurde in 21 Abschnitten und 3440 Kilometern vom 25. April bis zum 15. Mai 1988 ausgetragen. Der Gewinner war der Ire Sean Kelly, die Punktwertung gewann sowie die Kombinationswertung gingen ebenfalls an Sean Kelly, die Bergwertung gewann Álvaro Pino. Miguel Ángel Iglesias siegte in der Meta Volantes-Wertung, José Enrique Carrera in der Sprint Especiales-Wertung, Carlos Muñiz in der Nachwuchswertung und das Team BH Sport in der Mannschaftswertung.

Etappen[Bearbeiten]

Etappe von nach km Gewinner Gelbes Trikot Maillot amarillo
Prolog Santa Cruz de Tenerife Santa Cruz de Tenerife 17,4 (EZF) ItalienItalien Ettore Pastorelli ItalienItalien Ettore Pastorelli
1 San Cristóbal de La Laguna Santa Cruz de Tenerife 210 SpanienSpanien Iñaki Gastón SpanienSpanien Laudelino Cubino
2 Telde Las Palmas de Gran Canaria 34 (MZF) SpanienSpanien BH Sport
3 Alcalá del Río Badajoz 210 NiederlandeNiederlande Mathieu Hermans
4 Badajoz Béjar 234 SpanienSpanien Francisco Navarro Fuster
5 Béjar Valladolid 202 NiederlandeNiederlande Mathieu Hermans
6 Valladolid León 160 NiederlandeNiederlande Mathieu Hermans
7 León Valgrande-Pajares 176,7 SpanienSpanien Álvaro Pino
8 Oviedo Alto del Naranco 6,8 (EZF) SpanienSpanien Álvaro Pino
9 Oviedo Santander 197,3 NiederlandeNiederlande Mathieu Hermans
10 Santander Valdezcaray 217,2 IrlandIrland Sean Kelly
11 Logroño Jaca 197,5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sean Yates
12 Jaca Cerler 178,2 KolumbienKolumbien Fabio Parra
13 Benasque Andorra (AND) 190,3 SpanienSpanien Iñaki Gastón
14 La Seu d’Urgell Sant Quirze del Vallès 166 DanemarkDänemark Johnny Weltz
15 Valencia Albacete 192 NiederlandeNiederlande Mathieu Hermans SpanienSpanien Anselmo Fuerte
16 Albacete Toledo 244,4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Malcolm Elliott
17 Toledo Ávila 212,5 SpanienSpanien Juan Martínez Oliver
18 Ávila Palazuelos de Eresma 150 SpanienSpanien Ángel Ocaña
19 Las Rozas de Madrid Collado Villalba 30 (EZF) IrlandIrland Sean Kelly IrlandIrland Sean Kelly
20 Collado Villalba Madrid 202 NiederlandeNiederlande Mathieu Hermans

Endstände[Bearbeiten]

Maillot amarillo Sieger IrlandIrland Sean Kelly 89:19:23 h
Zweiter DeutschlandDeutschland Reimund Dietzen + 1:27 min
Dritter SpanienSpanien Anselmo Fuerte + 1:29 min
Vierter SpanienSpanien Laudelino Cubino + 2:17 min
Fünfter KolumbienKolumbien Fabio Parra + 2:25 min
Sechster Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robert Millar + 3:22 min
Siebter SpanienSpanien Jesús Blanco Villar + 8:19 min
Achter SpanienSpanien Álvaro Pino + 8:25 min
Neunter BelgienBelgien Eddy Schepers + 9:45 min
Zehnter SpanienSpanien Roberto Córdoba + 10:28 min
Maillot azul Punktewertung IrlandIrland Sean Kelly 248 P.
Zweiter NiederlandeNiederlande Mathieu Hermans 166 P.
Dritter BelgienBelgien Benny Van Brabant 138 P.
Maillot verde Bergwertung SpanienSpanien Álvaro Pino 100 P.
Zweiter SpanienSpanien Anselmo Fuerte 62 P.
Dritter IrlandIrland Sean Kelly 60 P.
Rotes Trikot Meta Volantes-Wertung SpanienSpanien Miguel Ángel Iglesias 19 P.
Oranges Trikot Sprints Especiales-Wertung SpanienSpanien José Enrique Carrera
Weißes Trikot Nachwuchswertung SpanienSpanien Carlos Muñiz 90:05:07
Kombinationswertung IrlandIrland Sean Kelly
Teamwertung SpanienSpanien BH Sport 267:55:02 h