Vuelta a España 1991

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 46. Vuelta a España wurde in 22 Abschnitten und 3215 Kilometern vom 29. April bis zum 19. Mai 1991 ausgetragen und vom Spanier Melchor Mauri gewonnen, die Punktwertung von Uwe Raab, die Bergwertung von Luis Herrera. Miguel Ángel Iglesias siegte in der Meta Volantes-Wertung, Acácio da Silva in der Sprint Especiales-Wertung, Federico Echave in der Kombinationswertung, Oliverio Rincón in der Nachwuchswertung und ONCE in der Mannschaftswertung.

Etappen[Bearbeiten]

Etappe von nach km Gewinner Gelbes Trikot Maillot amarillo
Prolog Mérida Mérida 8,8 (EZF) SpanienSpanien Melchor Mauri SpanienSpanien Melchor Mauri
1A Mérida Cáceres 134,5 NiederlandeNiederlande Michel Zanoli SpanienSpanien Anselmo Fuerte
1B Montijo Badajoz 40,4 (MZF) SpanienSpanien ONCE
2 Badajoz Sevilla 233,2 DanemarkDänemark Jesper Skibby SpanienSpanien Herminio Díaz Zabala
3 Sevilla Jaén 292 SpanienSpanien Jesús Cruz Martín SpanienSpanien Melchor Mauri
4 Linares Albacete 227,8 DeutschlandDeutschland Uwe Raab
5 Albacete Valencia 236,5 NiederlandeNiederlande Jean Paul Van Poppel
6 Palma Palma 188 DanemarkDänemark Jesper Skibby
7 Cala d’Or Cala d’Or 44 (EZF) SpanienSpanien Melchor Mauri
8 Sant Cugat del Vallès Lloret de Mar 140 NiederlandeNiederlande Jean Paul Van Poppel
9 Lloret de Mar Andorra (AND) 229 ItalienItalien Guido Bontempi
10 Andorra (AND) Pla de Beret - nicht stattgefunden
11 Bosost Cerler 111 SowjetunionSowjetunion Iwan Iwanow
12 Benasque Saragossa 219 NiederlandeNiederlande Jean Paul Van Poppel
13 Ezcaray Valdezcaray 24,1 (EZF) KolumbienKolumbien Fabio Parra
14 Santo Domingo de la Calzada Santander 219,5 ItalienItalien Guido Bontempi
15 Santander Lagos de Covadonga 186,6 KolumbienKolumbien Luis Herrera
16 Cangas de Onís Alto del Naranco 152 SpanienSpanien Laudelino Cubino
17 León Valladolid 137,5 SpanienSpanien Antonio Miguel Díaz
18 Valladolid Valladolid 52,3 (EZF) SpanienSpanien Melchor Mauri
19 Palazuelos de Eresma Palazuelos de Eresma 212,7 SpanienSpanien Jesús Montoya
20 Collado Villalba Madrid 169,6 NiederlandeNiederlande Jean Paul Van Poppel

Endstände[Bearbeiten]

Maillot amarillo Sieger SpanienSpanien Melchor Mauri 82:48:07 h
Zweiter SpanienSpanien Miguel Indurain + 2:52 min
Dritter SpanienSpanien Marino Lejarreta + 3:11 min
Vierter SpanienSpanien Federico Echave + 3:54 min
Fünfter KolumbienKolumbien Fabio Parra + 5:38 min
Sechster SpanienSpanien Pello Ruiz Cabestany + 6:50 min
Siebter MexikoMexiko Raúl Alcalá + 6:57 min
Achter LettlandLettland Piotr Ugrumow + 10:43 min
Neunter NiederlandeNiederlande Steven Rooks + 12:09 min
Zehnter KolumbienKolumbien Oliverio Rincón + 12:11 min
Maillot azul Punktewertung DeutschlandDeutschland Uwe Raab 169 P.
Zweiter SpanienSpanien Melchor Mauri 134 P.
Dritter NiederlandeNiederlande Jean Paul Van Poppel 116 P.
Maillot verde Bergwertung KolumbienKolumbien Luis Herrera 157 P.
Zweiter SpanienSpanien Marino Lejarreta 87 P.
Dritter KolumbienKolumbien Fabio Parra 69 P.
Rotes Trikot Meta Volantes-Wertung SpanienSpanien Miguel Ángel Iglesias 18 P.
Oranges Trikot Sprints Especiales-Wertung PortugalPortugal Acacio Da Silva
Weißes Trikot Nachwuchswertung KolumbienKolumbien Oliverio Rincón 83:00:18
Kombinationswertung SpanienSpanien Federico Echave
Teamwertung SpanienSpanien ONCE 248:36:35 h