Vuelta a España 2008/Fahrerfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Folgende 171 Fahrer aus 19 Mannschaften nahmen an der Vuelta a España 2008 teil:

Legende:

  • Suspendierung: Ausschluss durch eigenes Team
  • Ausschluss: Ausschluss durch die Rennleitung vor Rennbeginn
  • Disqualifikation: Ausschluss durch die Rennleitung nach Rennbeginn
  • Die deutschen und schweizerischen Fahrer sind fett markiert
  • Sieger: Etappensieger
  • Goldenes Trikot: Goldenes Trikot für den Gesamtführenden
  • Blaues Trikot: Blaues Trikot für den Punktbesten
  • Bergtrikot: Rotes Trikot für den besten Bergfahrer
  • Weißes Trikot: Weißes Trikot für den Führenden in der Kombinationswertung
  • (Mannschaftswertung: Gelbe Rückennummer für das in der Mannschaftswertung führende Team (Die gelbe Rückennummer wird bei der Vuelta nicht vergeben. In dieser Darstellung soll sie nur zur Visualisierung dienen))

Überblick Teilnehmer[Bearbeiten]

Nr. Land Teilnehmer Ziel in Madrid erreicht
01 SpanienSpanien Spanien 50 44
02 FrankreichFrankreich Frankreich 28 21
03 ItalienItalien Italien 24 14
04 BelgienBelgien Belgien 16 12
05 DeutschlandDeutschland Deutschland 10 05
06 RusslandRussland Russland 09 07
07 NiederlandeNiederlande Niederlande 07 06
08 UkraineUkraine Ukraine 04 03
09 SchweizSchweiz Schweiz 03 01
10 DanemarkDänemark Dänemark 02 02
11 KasachstanKasachstan Kasachstan 02 02
12 KolumbienKolumbien Kolumbien 02 02
13 SlowakeiSlowakei Slowakei 02 02
14 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 02 02
15 AustralienAustralien Australien 01 00
16 ArgentinienArgentinien Argentinien 01 00
17 IrlandIrland Irland 01 01
18 LitauenLitauen Litauen 01 01
19 NorwegenNorwegen Norwegen 01 01
20 PolenPolen Polen 01 01
21 PortugalPortugal Portugal 01 01
22 SlowenienSlowenien Slowenien 01 01
23 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 01 01
24 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 01 01
Gesamt 171 131

Teams[Bearbeiten]

X steht für einen vorzeitigen Ausstieg; T für den Rang in der Teamwertung

Team CSC-Saxo Bank (SAX) (DanemarkDänemark Dänemark)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter: Scott Sunderland

Nr. Name Anmerkungen Rang
1 Carlos Sastre SpanienSpanien 3
2 Alexander Kolobnew RusslandRussland 40
3 Iñigo Cuesta SpanienSpanien 37
4 Jurgen van Goolen BelgienBelgien 16
5 Juan José Haedo ArgentinienArgentinien Aufgabe während der 15. Etappe X
6 Karsten Kroon NiederlandeNiederlande 72
7 Matti Breschel DanemarkDänemark Sieger: 21. Etappe 48
8 Michael Blaudzun DanemarkDänemark 82
9 Wolodymyr Hustow UkraineUkraine 44
T2

ag2r La Mondiale (ALM) (FrankreichFrankreich Frankreich)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
11 Rinaldo Nocentini ItalienItalien 23
12 José Luis Arrieta SpanienSpanien 55
13 Renaud Dion FrankreichFrankreich 113
14 Hubert Dupont FrankreichFrankreich 32
15 John Gadret FrankreichFrankreich 18
16 Julien Loubet FrankreichFrankreich 70
17 Lloyd Mondory FrankreichFrankreich 120
18 Stéphane Poulhies FrankreichFrankreich 128
19 Alexandre Usov WeissrusslandWeißrussland 123
T8

Andalucía-Cajasur (ACA) (SpanienSpanien Spanien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
21 José Luis Carrasco SpanienSpanien 68
22 José Antonio Carrasco SpanienSpanien 65
23 José Antonio López SpanienSpanien Disqualifiziert nach 13. Etappe X
24 Francisco José Martínez SpanienSpanien 122
25 Javier Moreno SpanienSpanien 21
26 Manuel Ortega SpanienSpanien 83
27 Juan Javier Estrada SpanienSpanien 114
28 Jesus Rosendo SpanienSpanien Bergtrikot: 2.-6. Etappe 116
29 José Ruiz SpanienSpanien 53
T15

Team Astana (AST) (LuxemburgLuxemburg Luxemburg)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
31 Alberto Contador SpanienSpanien Sieger: 13. & 14. Etappe; Goldenes Trikot: 13.- 21. Etappe; Blaues Trikot: 14.- 16. Etappe; Weißes Trikot: 8. & 9.- 21. Etappe - Sieger Gesamt- & Kombinationswertung 1
32 Andreas Klöden DeutschlandDeutschland 20
33 Levi Leipheimer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sieger: 5. & 20. Etappe; Goldenes Trikot: 5. & 8. Etappe 2
34 Dmitri Murawjow KasachstanKasachstan 131
35 Assan Basajew KasachstanKasachstan 130
36 Benjamín Noval SpanienSpanien 62
37 Sergio Paulinho PortugalPortugal 26
38 José Luis Rubiera SpanienSpanien 22
39 Tomas Vaitkus LitauenLitauen 95
Mannschaftswertung: 5.- 8. & 12. Etappe T4

Bouygues Télécom (BTL) (FrankreichFrankreich Frankreich)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
41 Dimitri Champion FrankreichFrankreich 106
42 Stef Clement NiederlandeNiederlande Aufgabe während der 7. Etappe X
43 Aurélien Clerc SchweizSchweiz Nicht zur 5. Etappe angetreten X
44 Xavier Florencio SpanienSpanien 36
45 Anthony Geslin FrankreichFrankreich Aufgabe während der 11. Etappe X
46 Vincent Jérôme FrankreichFrankreich 76
47 Arnaud Labbe FrankreichFrankreich 108
48 Alexandre Pichot FrankreichFrankreich Aufgabe während der 11. Etappe X
49 Olivier Bonnaire FrankreichFrankreich 61
T18

Caisse d’Epargne (GCE) (SpanienSpanien Spanien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
51 Alejandro Valverde SpanienSpanien Sieger, Goldenes Trikot: 2. Etappe; Blaues Trikot: 2., 3., 8. & 9. Etappe 5
52 David Arroyo SpanienSpanien Sieger: 19. Etappe 17
53 José García Acosta SpanienSpanien 119
54 Imanol Erviti SpanienSpanien Sieger: 18. Etappe 99
55 Daniel Moreno SpanienSpanien 12
56 Alberto Losada SpanienSpanien 24
57 Luis Pasamontes SpanienSpanien 35
58 Joaquin Rodriguez SpanienSpanien 6
59 Xabier Zandio SpanienSpanien 50
Mannschaftswertung: 2., 3., 9.- 11., 13.- 21. Etappe - Sieger Mannschaftswertung T1

Équipe Cofidis (COF) (FrankreichFrankreich Frankreich)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
61 Sylvain Chavanel FrankreichFrankreich Goldenes Trikot: 6. Etappe - Nicht zur 17. Etappe angetreten X
62 Kevin De Weert BelgienBelgien 59
63 Leonardo Duque KolumbienKolumbien 67
64 Bingen Fernandez SpanienSpanien 87
65 Maryan Hary FrankreichFrankreich Nicht zur 5. Etappe angetreten X
66 David Moncoutié FrankreichFrankreich Sieger: 8. Etappe; Bergtrikot: 9.- 21. Etappe - Sieger Bergwertung 8
67 Sébastien Minard FrankreichFrankreich 71
68 Nick Nuyens BelgienBelgien 78
69 Staf Scheirlinckx BelgienBelgien Aufgabe während der 1. Etappe X
T11

Crédit Agricole (CA) (FrankreichFrankreich Frankreich)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
71 Patrice Halgand FrankreichFrankreich Nicht zur 15. Etappe angetreten X
72 Sébastien Hinault FrankreichFrankreich Sieger: 10. Etappe 64
73 Jeremy Hunt Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 107
74 Christophe Kern FrankreichFrankreich 112
75 Cyril Lemoine FrankreichFrankreich 100
76 Jean-Marc Marino FrankreichFrankreich Aufgabe während 8. Etappe X
77 Gabriel Rasch NorwegenNorwegen 86
78 Nicolas Roche IrlandIrland 13
79 Yannick Talabardon FrankreichFrankreich 31
T9

Euskaltel-Euskadi (EUS) (SpanienSpanien Spanien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
81 Igor Antón SpanienSpanien Aufgabe während 13. Etappe X
82 Mikel Astarloza SpanienSpanien 28
83 Koldo Fernández SpanienSpanien 94
84 Iñigo Landaluze SpanienSpanien 63
85 Egoi Martinez SpanienSpanien Goldenes Trikot: 9.- 12. Etappe; Weißes Trikot: 2., 3. & 5. Etappe 9
86 Alan Perez SpanienSpanien 69
87 Rubén Pérez SpanienSpanien 41
88 Amets Txurruka SpanienSpanien 45
89 Iván Velasco SpanienSpanien 51
T3

Française des Jeux (FDJ) (FrankreichFrankreich Frankreich)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
91 Sandy Casar FrankreichFrankreich 19
92 Mickaël Delage FrankreichFrankreich 103
93 Rémy Di Gregorio FrankreichFrankreich 80
94 Philippe Gilbert BelgienBelgien Nicht zur 18. Etappe angetreten X
95 Sébastien Joly FrankreichFrankreich Aufgabe während 17. Etappe X
96 Mathieu Ladagnous FrankreichFrankreich 89
97 Gianni Meersman BelgienBelgien Aufgabe während 12. Etappe X
98 Jelle Vanendert BelgienBelgien 101
99 Francis Mourey FrankreichFrankreich 96
T12

Team Gerolsteiner (GST) (DeutschlandDeutschland Deutschland)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter: Reimund Dietzen

Nr. Name Anmerkungen Rang
101 Davide Rebellin ItalienItalien Nicht zur 14. Etappe angetreten X
102 Mathias Frank SchweizSchweiz Aufgabe während 13. Etappe X
103 Oscar Gatto ItalienItalien 127
104 Sebastian Lang DeutschlandDeutschland 79
105 Tom Stamsnijder NiederlandeNiederlande 88
106 Stephan Schreck DeutschlandDeutschland Aufgabe während 12. Etappe X
107 Stefan Schumacher DeutschlandDeutschland Nicht zur 19. Etappe angetreten X
108 Heinrich Haussler DeutschlandDeutschland Aufgabe während der 19. Etappe X
109 Oliver Zaugg SchweizSchweiz 11
T14

Xacobeo Galicia (XAC) (SpanienSpanien Spanien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
111 Ezequiel Mosquera SpanienSpanien 4
112 Carlos Castaño Panadero SpanienSpanien 38
113 Gustavo César Veloso SpanienSpanien 29
114 Gustavo Domínguez SpanienSpanien 84
115 David García SpanienSpanien Sieger: 15. Etappe 14
116 David Herrero SpanienSpanien 47
117 Serafín Martínez SpanienSpanien 90
118 Iban Mayoz SpanienSpanien 39
119 Eduard Worganow RusslandRussland 60
T5

Lampre-Fondital (LAM) (ItalienItalien Italien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
121 Damiano Cunego ItalienItalien Nicht zur 16. Etappe angetreten X
122 Alessandro Ballan ItalienItalien Sieger, Goldenes Trikot, Weißes Trikot: 7. Etappe; Bergtrikot: 7. & 8. Etappe - Nicht zur 15. Etappe angetreten X
123 Emanuele Bindi ItalienItalien 129
124 Marzio Bruseghin ItalienItalien 10
125 Marco Marzano ItalienItalien 25
126 Massimiliano Mori ItalienItalien 124
127 Danilo Napolitano ItalienItalien Aufgabe während 12. Etappe X
128 Mauro Santambrogio ItalienItalien 121
129 Paolo Tiralongo ItalienItalien 27
T6

Liquigas (LIQ) (ItalienItalien Italien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
131 Daniele Bennati ItalienItalien Sieger: 4. Etappe; Goldenes Trikot: 3. & 4. Etappe; Blaues Trikot: 4. - 7. Etappe - Nicht zur 10. Etappe angetreten X
132 Valerio Agnoli ItalienItalien 110
133 Claudio Corioni ItalienItalien 97
134 Enrico Franzoi ItalienItalien 98
135 Filippo Pozzato ItalienItalien Nicht zur 19. Etappe angetreten X
136 Manuel Quinziato ItalienItalien Aufgabe während der 18. Etappe X
137 Ivan Santaromita ItalienItalien 125
138 Gorazd Štangelj SlowenienSlowenien 109
139 Alessandro Vanotti ItalienItalien 75
Sieger: 1. Etappe (MZF); Mannschaftswertung: 1. Etappe T19

Quick Step (QST) (BelgienBelgien Belgien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
141 Paolo Bettini ItalienItalien Sieger: 6. & 12. Etappe; Weißes Trikot: 4. & 6. Etappe - Nicht zur 19. Etappe angetreten X
142 Carlos Barredo SpanienSpanien Nicht zur 7. Etappe angetreten X
143 Tom Boonen BelgienBelgien Sieger: 3. & 16. Etappe - Nicht zur 18. Etappe angetreten X
144 Juan Manuel Gárate SpanienSpanien 15
145 Wouter Weylandt BelgienBelgien Sieger: 17. 118
146 Davide Vigano ItalienItalien 93
147 Andrea Tonti ItalienItalien Aufgabe während der 18. Etappe X
148 Matteo Tosatto ItalienItalien Aufgabe während der 18. Etappe X
149 Kevin Van Impe BelgienBelgien 126
Mannschaftswertung: 4. Etappe T16

Rabobank (RAB) (NiederlandeNiederlande Niederlande)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
151 Óscar Freire SpanienSpanien Sieger: 11. Etappe - Nicht zur 13. Etappe angetreten X
152 Mauricio Ardila SpanienSpanien Aufgabe während der 15. Etappe X
153 Juan Antonio Flecha SpanienSpanien 74
154 Dmitriy Kozontchuk RusslandRussland 54
155 Robert Gesink NiederlandeNiederlande 7
156 Pedro Horrillo SpanienSpanien 117
157 Marc de Maar NiederlandeNiederlande 56
158 Grischa Niermann DeutschlandDeutschland 30
159 Theo Eltink NiederlandeNiederlande 77
T7

Silence-Lotto (OLO) (BelgienBelgien Belgien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
161 Jaroslaw Popowytsch UkraineUkraine 52
162 Dominique Cornu BelgienBelgien 46
163 Bart Dockx BelgienBelgien 111
164 Pieter Jacobs BelgienBelgien 91
165 Olivier Kaisen BelgienBelgien 92
166 Matthew Lloyd AustralienAustralien Nicht zur 9. Etappe angetreten X
167 Roy Sentjens BelgienBelgien 33
168 Maarten Tjallingii NiederlandeNiederlande 58
169 Greg van Avermaet BelgienBelgien Sieger: 9. Etappe; Blaues Trikot: 10.- 13., 17.- 21. Etappe - Sieger Punktewertung 66
T10

Team Milram (MRM) (DeutschlandDeutschland Deutschland)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
171 Erik Zabel DeutschlandDeutschland 49
172 Wolodymyr Djudja UkraineUkraine Aufgabe während der 7. Etappe X
173 Artur Gajek DeutschlandDeutschland Aufgabe während der 15. Etappe X
174 Andrij Hrywko UkraineUkraine 42
175 Matej Jurčo SlowakeiSlowakei 81
176 Christian Kux DeutschlandDeutschland Aufgabe während der 19. Etappe X
177 Fabio Sabatini ItalienItalien 102
178 Sebastian Schwager DeutschlandDeutschland 115
179 Peter Velits SlowakeiSlowakei 73
T17

Tinkoff Credit Systems (TCS) (ItalienItalien Italien)[Bearbeiten]

Sportlicher Leiter:

Nr. Name Anmerkungen Rang
181 Michail Ignatjew RusslandRussland 104
182 Iwan Rowny RusslandRussland Aufgabe während der 16. Etappe X
183 Nikita Jeskow RusslandRussland 57
184 Jewgeni Petrow RusslandRussland 43
185 Wassil Kiryjenka WeissrusslandWeißrussland 34
186 Pawel Brutt RusslandRussland 105
187 Walter Pedraza KolumbienKolumbien 85
188 Ricardo Serrano SpanienSpanien Nicht zur 4. Etappe angetreten X
189 Nikolai Trussow RusslandRussland Aufgabe während der 7. Etappe X
T13