Würmla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Würmla
Wappen von Würmla
Würmla (Österreich)
Würmla
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Tulln
Kfz-Kennzeichen: TU
Fläche: 20,44 km²
Koordinaten: 48° 15′ N, 15° 52′ O48.25527777777815.860277777778228Koordinaten: 48° 15′ 19″ N, 15° 51′ 37″ O
Höhe: 228 m ü. A.
Einwohner: 1.295 (1. Jän. 2014)
Bevölkerungsdichte: 63 Einw. pro km²
Postleitzahl: 3042
Vorwahl: 02275
Gemeindekennziffer: 3 21 39
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schloßweg 2
3042 Würmla
Website: www.wuermla.at
Politik
Bürgermeister: Anton Priesching (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(19 Mitglieder)
14 ÖVP, 3 PRO WÜRMLA, 1 SPÖ, 1 FPÖ
Lage der Marktgemeinde Würmla im Bezirk Tulln
Absdorf Atzenbrugg Fels am Wagram Grafenwörth Großriedenthal Großweikersdorf Judenau-Baumgarten Kirchberg am Wagram Königsbrunn am Wagram Königstetten Langenrohr Michelhausen Muckendorf-Wipfing Sieghartskirchen Sitzenberg-Reidling St. Andrä-Wördern Tulbing Tulln an der Donau Würmla Zeiselmauer-Wolfpassing Zwentendorf an der Donau NiederösterreichLage der Gemeinde Würmla im Bezirk Tulln (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Würmla ist eine Marktgemeinde mit 1295 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) im Bezirk Tulln in Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten]

Würmla liegt in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 20,4 Quadratkilometer. 18,05 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende 15 Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[1]):

  • Anzing (90)
  • Diendorf (103)
  • Egelsee (49)
  • Gotthartsberg (8)
  • Grub (3)
  • Gumperding (48)
  • Hankenfeld (90)
  • Holzleiten (68)
  • Jetzing (14)
  • Mittermoos (26)
  • Pöding (16)
  • Saladorf (78)
  • Untermoos (22)
  • Waltendorf (94)
  • Würmla (560)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Anzing, Diendorf, Egelsee, Gotthartsberg, Grub bei Saladorf, Gumperding, Holzleiten, Jetzing, Mittermoos, Pöding, Saladorf, Untermoos, Waltendorf und Würmla.

Geschichte[Bearbeiten]

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1258 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 1164 Einwohner, 1981 1056 und im Jahr 1971 1016 Einwohner.

Politik[Bearbeiten]

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Anton Priesching, Amtsleiter Anton Nieszner. Im Marktgemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl 2010 bei insgesamt 19 Sitzen folgende Mandatsverteilung: ÖVP 14, PRO Würmla 3, SPÖ 1, FPÖ 1, andere keine Sitze.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe Liste der denkmalgeschützten Objekte in Würmla

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 42, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 78. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 575. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 46,89 Prozent.

Ein besonderer Höhepunkt ist immer der alljährliche Bauernmarkt, der am zweiten Sonntag im September stattfindet

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Hübl: Vom Dorf zum Markt – Würmla 2000. Festschrift anläßlich der Markterhebung der Gemeinde Würmla am 17. Oktober 1999. Eigenverlag Dr. Hübl KEG, Tulln 1999.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Würmla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien