Wüstengoldspecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wüstengoldspecht
Wüstengoldspecht (Colaptes chrysoides)

Wüstengoldspecht (Colaptes chrysoides)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Spechtvögel (Piciformes)
Familie: Spechte (Picidae)
Unterfamilie: Echte Spechte (Picinae)
Gattung: Goldspechte (Colaptes)
Art: Wüstengoldspecht
Wissenschaftlicher Name
Colaptes chrysoides
(Malherbe, 1845)

Der Wüstengoldspecht (Colaptes chrysoides) ist eine Art aus der Unterfamilie der Echten Spechte (Picinae) und der Gattung der Goldspechte (Colaptes).

Merkmale[Bearbeiten]

Der Wüstengoldspecht zählt mit 29 Zentimetern zu den größeren Spechten. Sein Rücken und seine Flügel sind braun-schwarz gestreift, die weiße Brust ist schwarz-gefleckt. Darüber liegt ein breiter schwarzer Halsring. Das Männchen hat einen roten Streifen an seinem Schnabelansatz. Sein Verbreitungsgebiet grenzt an das des Goldspechts (Colaptes auratus). Das Hauptunterscheidungsmerkmal sind die Flügelunterseiten, die beim Wüstengoldspecht goldgelb und beim Goldspecht rot sind.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Wüstengoldspecht ist in der Sonorawüste im Südwesten der USA und Nordwest-Mexiko sowie auf der Halbinsel Niederkalifornien - außer deren nordwestlichen Region - verbreitet. Er baut typischerweise seine Bruthöhle in Saguaro-Kakteen. Seine Nahrung besteht überwiegend aus Ameisen und anderen Insekten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Donald and Lilian Stokes: Stokes Field Guide to Birds: Western Region. Little, Brown and Company, Boston 1996, ISBN 0-316-81810-0.

Weblinks[Bearbeiten]