Wüstenrot-Gruppe (Österreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teilansicht der neu gestalteten Zentrale in Salzburg

Wüstenrot ist eine internationale Unternehmensgruppe im Finanzdienstleistungsbereich und unterhält ihren Hauptsitz in Salzburg in Österreich. Die wichtigsten Unternehmen des Konzerns bilden die Wüstenrot Wohnungswirtschaft, Wüstenrot Versicherungs-AG und Bausparkasse Wüstenrot AG. Seit 1993 betreibt die Wüstenrot-Gruppe einen kontinuierlichen Aufbau ausländischer Bausparkassen in Ostmitteleuropa.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte des Bausparwesens im deutschen Sprachraum reicht bis zur Gründung der Bausparkasse für Jedermann in Bielefeld im Jahr 1885 zurück. Die Idee des kontinentalen Bausparens in seiner modernen Form wurde aber erst zu Beginn der 1920er Jahre von Georg Kropp entwickelt und führte zur Gründung der Bausparkasse der Gemeinschaft der Freunde Wüstenrot im kleinen schwäbischen Ort Wüstenrot bei Heilbronn.

Die Verbreitung des Bauspargedankens in Österreich ging von Salzburg aus. Im Zuge eines Vortrages von Siegfried Gmelin am 30. November 1925 in Salzburg wurden diese Ideen auch in Österreich verbreitet. Noch im selben Jahr gründete Dr. Gmelin mit der Bausparkasse der Gemeinschaft der Freunde Wüstenrot die erste, bis 1997 noch genossenschaftlich organisierte Bausparkasse Österreichs. Bereits 1926 konnte das erste von Wüstenrot mitfinanzierte Eigenheim in Hallein übergeben werden. Seit 1930 ist Wüstenrot die einzige österreichische Bausparkasse, die ihre Zentrale nicht in der Bundeshauptstadt Wien unterhält. Das erste Verwaltungsgebäude lag in der Auerspergstraße und wurde am 6. und 7. Dezember 1930 eingeweiht. Damals hatte die Bausparkasse 12000 Sparer mit einer Vertragssumme von 211 Mio. Schilling.

1997 kam es zur Ausgliederung des bankgeschäftlichen Teilbetriebs aus der genossenschaftlich geführten Bausparkasse in die für diesen Zweck neu gegründete Bausparkasse Wüstenrot AG. Viele der seit 1969 mit großen Kreditinstituten eingegangenen Partnerschaften führten nunmehr zu Kapitalbeteiligungen an der neuen Aktiengesellschaft. 2004 übernahm die Bausparkasse Wüstenrot die LandesBausparkasse (LBA).

Im November 1976 erfolgte die Gründung des Tochterunternehmens Wüstenrot-Lebensversicherungs-AG. 2001 kam es zur Fusion mit der Volksfürsorge-Jupiter Allgemeine Versicherungs-AG und damit verbunden zur Ausweitung der Geschäftstätigkeit auf die Bereiche der Schaden- und Unfallversicherung. Als Universalversicherer firmiert das Unternehmen seither als Wüstenrot Versicherungs-AG und entwickelte sich bis heute zu einem der größten Versicherungsunternehmen Österreichs.

Heute agieren die Bausparkasse Wüstenrot sowie deren einstiges Tochterunternehmen unter dem gemeinsamen Dach der Wüstenrot Verwaltungs- und Dienstleistungen GmbH. In Österreich verfügen die Wüstenrot Bausparkasse und die Wüstenrot Versicherungs-AG über 150 großteils gemeinsam genützte Geschäftsstellen, jenseits der österreichischen Grenzen sind beide Unternehmen in Ungarn, Kroatien, der Slowakei und Tschechien vertreten.

Wüstenrot Wohnungswirtschaft reg. Gen. mbH[Bearbeiten]

Eine Wüstenrot-Filiale in Wien

Die Wüstenrot Wohnungswirtschaft ist eine registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung die von der Privatstiftung der Gemeinschaft der Freunde Wüstenrot getragen wird. Die Geschäftsanteile belaufen sich auf € 18,5 Mio. Die Privatstiftung hält 34.000 Anteile an der Genossenschaft, 4000 Anteile werden von zwei Großgenossenschaften gehalten, die restlichen Anteile verteilen sich auf 2,4 Mio. Einzelgenossenschafter.

Unternehmensgegenstand der Wüstenrot Wohnungswirtschaft ist die Förderung der Mitglieder durch wohnwirtschaftliche Maßnahmen wie die Errichtung, Beschaffung, Erhaltung und Verbesserung von Wohngebäuden, dem Erwerb von Baugründen für Wohnzwecke, Maßnahmen zur Erschließung von Wohngebieten und Beratung im Bereich des Wohnbaus.

Bausparkasse Wüstenrot AG[Bearbeiten]

Die Bausparkasse Wüstenrot gründete sich als Genossenschaft und wurde 1997 in die Gesellschaftsform einer Aktiengesellschaft umgewandelt. Der Vorstand setzt sich aus Gen. Direktorin Susanne Riess-Passer, Erwin Mollnhuber und Andreas Grünbichler zusammen. Seit ihrer Gründung finanzierte die Wüstenrot Bausparkasse etwa 1,5 Mio. Eigenheime in ganz Österreich. Derzeit verfügt das Unternehmen über rund 1,6 Mio. Kunden und beschäftigt rund 1.140 großteils fest angestellte und teilweise freiberufliche Mitarbeiter.

2005 wurde die Österreichzentrale der Bausparkasse Wüstenrot in Salzburg von der Architektengruppe Trauner Strobl Bach Architekten zum Jubiläum des 80-jährigen Bestehens generalsaniert und neu gestaltet.

Wüstenrot Versicherungs-AG[Bearbeiten]

Im November 1976 als Tochterunternehmen der Bausparkasse Wüstenrot gegründet, ist die Wüstenrot Versicherungs-AG heute ein großer Universalversicherer. Die Produktpalette umfasst neben Lebensversicherungen noch die Bereiche KFZ-Versicherung, Haushalts- und Eigenheimversicherung, Rechtsschutzversicherung, Haftpflichtversicherung und Betriebsversicherung sowie Unfall- und private Krankenversicherung.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wüstenrot (company) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien