W. G. Grace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
W. G. Grace
W. G. Grace, cricketer, by Herbert Rose Barraud.jpg
Portrait von W. G. Grace von Herbert Rose Barraud.
Spieler-Informationen
Name William Gilbert Grace
Geboren 18. Juli 1848
Downend, bei Bristol, England
Gestorben 23. Oktober 1915 mit 67 Jahren
Mottingham, Kent, England
Spitzname W.G., The Doctor, The Champion, The Big 'Un, The Old Man
Batting-Stil right-handed batsman (RHB)
Bowling-Stil right arm medium (RM)
Spielerrolle Allrounder
Internationale Spiele
Nationalmannschaft England
Test-Debüt (cap 24) 6. September 1880 v Australien
Letzter Test 1. Juni 1899 v Australien
Nationale Mannschaften
Jahre Mannschaft
1869–1904 MCC
1870–1899 Gloucestershire
1900–1904 London County
Karriere-Statistiken
Spielform Tests FC[1]
Spiele 22 878 (870)
Runs (Gesamt) 1.098 54.896 (54.211)
Batting Average 32,29 39,55 (39,45)
100s/50s 2/5 126/254 (124/251)
Highscore 170 344 (344)
Bälle 666 126,157 (124,833)
Wickets 9 2,864+12 (2,809)
Bowling Average 26,22 17.99 (18.14)
5 Wickets in Innings 0 246 (240)
10 Wickets im Spiel 0 66 (64)
Beste Bowlingleistung 2/12 10/49 (10/49)
Catches/Stumpings 39/– 887/5 (876/5)
Quelle: [Rae, pp.495–496 (CricketArchive)], 11. April 2015
Büste für W. G. Grace in Sunbury

William Gilbert („W G“) Grace (* 18. Juli 1848 in Downend; † 23. Oktober 1915 in Mottingham, Kent) war ein englischer Cricketspieler. Grace hat die Entwicklung des Cricket maßgeblich beeinflusst. Vor allem die Battingtechnik wurde durch ihn modernisiert.[2]

Karriere[Bearbeiten]

W G Grace spielte 44 Jahre First-Class Cricket (von 1865 bis 1908). In dieser Zeit bestritt er 870 First-Class Matches. Er war ein sehr guter Allrounder, der insgesamt über 54000 Runs und mehr als 2800 Wickets erzielte.[3] Insgesamt schaffte er es in 28 Saisons mindestens 1000 Runs zu erzielen. Dies gelang außer ihm nur Frank Woolley. Grace war der erste Spieler, der im First-Class Cricket 100 Centuries (mindestens 100 Runs) erreichte. Außerdem erzielte er die ersten beiden triple centuries in der Geschichte des First-Class Cricket.

Für das englische Team nahm W G Grace zwischen 1880 und 1899 an 22 Begegnungen im Test Cricket teil, bei denen er insgesamt 1098 Runs erzielte.[4]

Ehrungen[Bearbeiten]

1896 wurde er zum Wisden Cricketer of the Year gewählt. Er ist bis heute neben Jack Hobbs und Plum Warner einer von nur drei Spielern, denen die Ehre zuteilwurde, allein zum "Wisden Cricketer of the Year" gewählt zu werden.[5] 1963 wurde er von den Herausgebern des Wisden Cricketers’ Almanack zu einem der „Six giants of the Wisden century“ gewählt.[6] Im Jahr 2009 wurde W. G. Grace in die ICC Cricket Hall of Fame aufgenommen.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: W. G. Grace – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Angaben widersprechen sich je nach Quelle.
  2. Matthew Engel: The legacy of Grace. Cricinfo. 19. Dezember 2009. Abgerufen am 11. April 2015.
  3. W.G. Grace. Cricinfo. Abgerufen am 11. April 2015.
  4. a b WG Grace into ICC Hall of Fame. Cricket Archive. 14. September 2009. Abgerufen am 11. April 2015.
  5. Wisden's Five Cricketers of the Year. Cricinfo. Abgerufen am 11. April 2015.
  6. Six giants of the Wisden century. Cricinfo. Abgerufen am 11. April 2015.