WHL 1973/74

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Western Hockey League
◄ vorherige Saison 1973/74  
Meister: Phoenix Roadrunners
↑ NHL  |  ↑ WHA  |  • AHL  |  • IHL  |  • CHL  |  • WHL  |  NAHL •  |  SHL •

Die Saison 1973/74 war die 22. und letzte reguläre Saison der Western Hockey League (WHL). Meister wurden die Phoenix Roadrunners.

Modus[Bearbeiten]

In der Regulären Saison absolvierten die sechs Mannschaften jeweils 78 Spiele. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

GP W L T GF GA Pts
Phoenix Roadrunners 78 43 32 3 300 273 89
Salt Lake Golden Eagles 78 41 33 4 356 297 86
San Diego Gulls 78 40 33 5 278 281 85
Portland Buckaroos 78 39 33 6 292 258 84
Seattle Totems 78 32 42 4 288 319 68
Denver Spurs 78 28 50 0 249 335 56

Playoffs[Bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                 
1 Phoenix Roadrunners 4  
3 San Diego Gulls 0  
  1 Phoenix Roadrunners 4
  4 Portland Buckaroos 1
2 Salt Lake Golden Eagles 1
4 Portland Buckaroos 4  

Literatur[Bearbeiten]

  •  Jon C. Stott: Ice warriors: the Pacific Coast/Western Hockey League, 1948-1974. Heritage House Publishing Co, 2009, ISBN 1894974549.

Weblinks[Bearbeiten]