WTA Challenger Series

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der WTA Challenger Series

Die WTA Challenger Series (auch WTA 125s genannt) umfasst eine Reihe von Turnieren im Damentennis. Sie werden von der WTA ausgerichtet und bilden den Unterbau der WTA Tour. Die Challenger-Turniere sind jeweils mit einem Preisgeld von 125.000 US-Dollar dotiert und werden innerhalb einer Woche ausgetragen. Sie dienen vor allem Spielerinnen außerhalb der Top 100 der Weltrangliste dazu, Ranglistenpunkte zu sammeln, um an den höher dotierten WTA-Turnieren teilnehmen zu können.

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals ausgetragen wurden die WTA Challenger Series im Jahr 2012; die ersten beiden Turniere fanden in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh und im indischen Pune statt.[1][2]

Am 14. Dezember 2012 meldete die WTA, dass in der kolumbischen Stadt Cali ein weiteres Challenger-Turnier stattfinden wird.[3]

Am 17. Juli 2013 gab die Chinese Tennis Association bekannt, mit den Caoxijiu Suzhou Ladies Open 2013 in Suzhou das erste WTA-Challenger-Turnier in China auszutragen.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. WTA 125s
  2. WTA Challenger Series To Debut In Taipei
  3. Cali Gets WTA $125 Event For 2013 (engl., abgerufen am 15. Dezember 2012)
  4. The Latest From Beijing & Suzhou (engl., abgerufen am 8. August 2013)