Waasmunster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waasmunster
Waasmunsterwapen.jpg Flag of None.svg
Waasmunster (Ostflandern)
Waasmunster
Waasmunster
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Ostflandern
Bezirk Dendermonde
Koordinaten 51° 7′ N, 4° 5′ O51.1097222222224.0844444444444Koordinaten: 51° 7′ N, 4° 5′ O
Fläche 31,93 km²
Einwohner (Stand) 10.590 Einw. (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 332 Einw./km²
Postleitzahl 9250
Vorwahl 052, 09, 03
Bürgermeister Rik Daelman (Open VLD)
Adresse der
Kommunalverwaltung
Gemeente Waasmunster
Vierschaar 1
9250 Waasmunster
Webseite www.waasmunster.be

lflblelslh

Waasmunster ist eine an der Durme gelegene flämische Gemeinde in der Provinz Ostflandern mit 10.590 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013).

Dendermonde liegt 8 Kilometer südlich, Antwerpen 25 km nordöstlich, Gent 26 km südwestlich und Brüssel etwa 35 km südöstlich.

Waasmunster hat 3 Parochien. De Ruiter, Sombeke und das Zentrum. Das Toponym Waasmunster soll von Waes-Monasterium herkommen, was "Kloster im Waasland" bedeutet. Die Abtei von Roosenberg, die zum Orden der Victorinnen gehört, wurde durch den Doorniker Bischof Walter van Marvis im Laufe des 13. Jahrhunderts errichtet. Das Kastell Les Gobelets wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts in neoklassizistischem Stile erbaut.

Der Wappenschild von Waasmünster stellt eine Meerjungfrau dar, die eine Steckrübe hochhält. Sie wurden bereits ab dem 16. Jahrhundert angebaut, vor allem da sie als Grünfutter Verbreitung im Rest Flanderns fand. Die Flagge ist blau-gelb.

Die Gemeinde besitzt eine Autobahnabfahrt an der A14/E 17. In Sint-Niklaas-Sinaai, Lokeren, Zele und Dendermonde befinden sich die nächsten Regionalbahnhöfe.

Waasmunster unterhält eine Städtepartnerschaft mit der slowenischen Gemeinde Kranjska Gora

Politik[Bearbeiten]

Bürgermeister[Bearbeiten]

Bürgermeister waren :

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Waasmunster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bilder[Bearbeiten]