Wacey Rabbit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Wacey Rabbit Eishockeyspieler
Wacey Rabbit
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. November 1986
Geburtsort Lethbridge, Alberta, Kanada
Größe 175 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 5. Runde, 154. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
2001 Calgary Northstars
2001–2006 Saskatoon Blades
2006 Vancouver Giants
2006–2009 Providence Bruins
2009–2010 Milwaukee Admirals
2010–2011 KHL Medveščak Zagreb
seit 2011 San Antonio Rampage

Wacey Rabbit (* 16. November 1986 in Lethbridge, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit September 2011 bei den San Antonio Rampage in der American Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Rabbit begann seine Karriere als Jugendspieler in der Alberta Midget Hockey League und lief danach fünf Jahre lang für die Saskatoon Blades in der Western Hockey League auf. In der Saison 2004/05 erzielte er insgesamt 67 Scorerpunkte und wurde im NHL Entry Draft von den Boston Bruins ausgewählt, für die er jedoch nie spielte. In der Spielzeit 2005/06 übernahm er das Amt des Mannschaftskapitäns bei den Blades. Ein Jahr später debütierte er bei den Providence Bruins in der American Hockey League, konnte sich jedoch nicht durchsetzen und wurde zunächst zurück in die WHL geschickt. Erst in den beiden folgenden Jahren konnte er sich in der AHL etablieren. Im Jahr 2009 wechselte er zu den Milwaukee Admirals, konnte jedoch nicht an die Leistungen der Vorsaisonen anschließen.

Im Sommer 2010 absolvierte Rabbit ein kurzes Try-Out beim kroatischen Team KHL Medveščak Zagreb, das in der österreichischen Eishockeyliga spielt, und wurde anschließend für die Saison 2010/11 unter Vertrag genommen.[1] Im Juni 2011 erhielt der Kanadier einen Kontrakt beim HK Jesenice, entschied sich jedoch rund drei Monate später für ein Engagement bei den San Antonio Rampage in der American Hockey League.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Hauptrunde Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM +/− GP G A Pts PIM +/−
2001−02 Calgary Northstars AMHL 35 24 28 52 26
Saskatoon Blades WHL 3 0 1 1 0 +1
2002−03 Saskatoon Blades WHL 62 21 24 45 33 0 5 1 3 4 6 0
2003−04 Saskatoon Blades WHL 60 9 8 17 51 −29
2004−05 Saskatoon Blades WHL 70 22 45 67 70 +23 4 1 2 3 0 0
2005−06 Saskatoon Blades WHL 64 28 28 56 45 +12 10 5 3 8 4 +2
2006−07 Providence Bruins AHL 22 1 2 3 25 0
Vancouver Giants WHL 30 11 25 36 34 +13 22 11 9 20 16 +12
2007−08 Providence Bruins AHL 66 9 17 26 51 +1 4 2 0 2 2 0
2008−09 Providence Bruins AHL 74 16 18 34 74 +2 14 1 5 6 8 +2
2009−10 Milwaukee Admirals AHL 76 8 10 18 53 −9 5 0 0 0 0 −2
2010−11 KHL Medveščak Zagreb EBEL 53 12 27 39 111 +5 2 0 0 0 0

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rabbit bleibt, Fox und Manderson verlassen Zagreb, Bericht auf www.hockeyfans.at vom 7. September 2010