Wade Belak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Wade Belak Eishockeyspieler
Wade Belak
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Juli 1976
Geburtsort Saskatoon, Saskatchewan, Kanada
Todesdatum 31. August 2011
Sterbeort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 196 cm
Gewicht 101 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger/Linker Flügel
Nummer #3
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1994, 1. Runde, 12. Position
Québec Nordiques
Spielerkarriere
1991–1993 North Battleford North Stars
1993–1996 Saskatoon Blades
1996–1999 Colorado Avalanche
1999–2001 Calgary Flames
2001–2008 Toronto Maple Leafs
2004–2005 Coventry Blaze
2008 Florida Panthers
2008–2011 Nashville Predators

Wade Belak (* 3. Juli 1976 in Saskatoon, Saskatchewan; † 31. August 2011 in Toronto, Ontario) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der von 1996 bis 2011 in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers aktiv war. Sein Bruder Graham war ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Wade Belak spielte zunächst von 1991 bis 1993 für die North Battleford North Stars in unterklassigen Juniorenligen in Saskatchewan. Die Saison 1992/93 beendete der Enforcer in seiner Heimatstadt bei den Saskatoon Blades, für die er bis 1996 regelmäßig in der Western Hockey League spielte. In dieser Zeit wurde er während des NHL Entry Draft 1994 von den Québec Nordiques in der ersten Runde als insgesamt zwölfter Spieler ausgewählt und gab in der American Hockey League für die Cornwall Aces sein Debüt im professionellen Eishockey.

In den Jahren 1996 bis 1999 stand Belak für das Nachfolgeteam der Nordiques, die Colorado Avalanche in der National Hockey League auf dem Eis, jedoch wurde er hauptsächlich in deren Farmteam, bei den Hershey Bears in der AHL eingesetzt.

Im Februar 1999 wurde der Verteidiger zunächst an die Calgary Flames abgegeben. Aufgrund einer Schulterverletzung fiel er lange Zeit aus, so dass er im Februar 2001 auf die Waiver-Liste gesetzt, und von den Toronto Maple Leafs verpflichtet wurde. In Toronto spielte Belak sieben Jahre, einzig die Zeit des Lockout in der NHL-Saison 2004/05 überbrückte der Kanadier in der britischen Elite Ice Hockey League bei den Coventry Blaze und gewann mit der Mannschaft die britische Meisterschaft. Am 26. Februar 2008 erwarben die Florida Panthers im Tausch für ihr Fünftrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2008 Belak von den Maple Leafs, doch bereits nach einem halben Jahr wurde er am 27. November 2008 von den Nashville Predators in einem Transfergeschäft erworben. Im Gegenzug wechselte Nick Tarnasky zu den Panthers.

Im März 2011 gab der Abwehrspieler sein Karriereende bekannt.[1] Am 31. August 2011 wurde Belak tot im Condotel One King Street West in Toronto aufgefunden.[2] Als Todesursache gilt Suizid durch Erhängen.[3][4]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 14 549 8 25 33 1263
Playoffs 3 22 1 0 1 36

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mark Zwolinski: One-on-one with Wade Belak. The Star, 2. Mai 2011, abgerufen am 13. Juli 2011 (englisch).
  2. 'The sweetest, most gentle guy ever,' former Leaf Belak commits suicide. In: thestar.com. 1. September 2011. Abgerufen am 2. September 2011.
  3. calgarysun.com, Ex-Leafs enforcer Belak found dead. Abgerufen am 1. September 2011.
  4. espn.com, Report: Wade Belak hanged himself. Abgerufen am 1. September 2011.