Wadelai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

2.833333333333331.583333333333Koordinaten: 2° 50′ N, 31° 35′ O

Karte: Uganda
marker
Wadelai
Magnify-clip.png
Uganda

In Wadelai, heute ein Dorf in Nord-Uganda am Oberlauf des Nil (am Albert-Nil), befand sich ein wichtiger Stützpunkt von Emin Pascha.

Historische Bedeutung[Bearbeiten]

Wadelai war eine Zeit lang, bis Dezember 1888, das Hauptquartier von Emin Pascha. In der Folgezeit befand sich der Ort in der Hand der Mahdisten. 1894 kam Wadelai unter Major Roddy Owen in britischen Besitz und blieb zwölf Jahre lang ein (Grenz-)Stützpunkt des anglo-ägyptischen Sudan, dessen Süd- und Westgrenzen zum Teil von denen des späteren Sudan beziehungsweise den heutigen südsudanesischen Grenzen abwichen. Der erste Europäer, der Wadelai besuchte, war Lieutenant H. Chippendall 1875.

Wadelai trägt den Namen eines lokalen Vasallen von König Kabarega, dem seinerzeitigen Herrscher von Unyoro.

Literatur[Bearbeiten]

  • Iain Robertson Smith: The Emin Pasha Relief Expedition, 1886-1890. Clarendon Press, Oxford 1972, ISBN 0-198-21679-3, (Oxford studies in African affairs).

Weblinks[Bearbeiten]