Wahlkreis Muldental 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 34: Muldental 1
Staat Deutschland
Bundesland Sachsen
Wahlkreisnummer 34
Wahlberechtigte 60.794
Wahlbeteiligung 52,4 %
Wahldatum 30. August 2009
Wahlkreisabgeordneter
Name
Hannelore Dietzschold

Hannelore Dietzschold
Partei CDU
Stimmanteil 42,3 %

Der Wahlkreis Muldental 1 (Wahlkreis 34) ist ein Landtagswahlkreis in Sachsen. Er umfasst die Städte Brandis und Wurzen sowie die Gemeinden Bennewitz, Borsdorf, Lossatal, Machern und Thallwitz aus dem Landkreis Leipzig und die Städte Dahlen und Belgern-Schildau (Gebiet der früheren Stadt Schildau) sowie die Gemeinde Mockrehna aus dem Landkreis Nordsachsen.[1] Bei der letzten Landtagswahl (im Jahr 2009) waren 60.794 Einwohner wahlberechtigt.

Letzte Wahl[Bearbeiten]

Die Landtagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis[2]:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Hannelore Dietzschold CDU 42,3 43,1
Denny Trölenberg Die Linke 22,4 19,5
Sebastian Will SPD 11,3 9,8
Wolfgang Schroth NPD 7,8 7,4
Bernd Rothgänger FDP 9,9 8,6
Miro Jennerjahn GRÜNE 6,3 5,1
- Tierschutz - 2,4
- PBC - 0,3
- BüSo - 0,1
- DSU - 0,1
- REP - 0,2
- Freie Sachsen - 1,6
- FP Deutschlands - 0,1
- Humanwirtschaft - 0,1
- Piraten - 1,3
- SVP - 0,2

Wahl 2004[Bearbeiten]

Die Landtagswahl 2004 hatte folgendes Ergebnis[3]:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Angelika Pfeiffer CDU 42,2 43,5
Andreas Röding PDS 24,0 23,1
Joachim Schulmeyer SPD 12,4 10,2
Jens Haubner GRÜNE 4,2 4,1
Wolfgang Schroth NPD 10,0 10,0
Claus-Joachim Lohmann FDP 7,2 5,4
- DSU - 0,2
- PBC - 0,5
- GRAUE - 0,6
- BüSo - 0,2
- AUFBRUCH - 0,4
- DGG - 0,3
- Tierschutz - 1,5

Wahl 1999[Bearbeiten]

Die Landtagswahl 1999 hatte folgendes Ergebnis[4]:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Angelika Pfeiffer CDU 52,8 57,5
Joachim Schulmeyer SPD 17,3 12,2
Kerstin Köditz PDS 22,8 20,9
- GRÜNE - 2,1
Wolfgang Ryll FDP 2,2 1,0
- BüSo - 0,1
- DSU - 0,2
- GRAUE - 0,2
Falko Dittberner REP 1,5 1,3
- FP Deutschlands - 0,0
- Pro DM - 1,6
- KPD - 0,1
Marcus Müller NPD 3,3 2,5
- FORUM - 0,1
- PBC - 0,2

Wahl 1994[Bearbeiten]

Die Landtagswahl 1994 hatte folgendes Ergebnis[5]:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Werner Hubrich CDU 55,5 58,8
Joachim Schulmeyer SPD 31,2 19,0
- FDP - 1,5
Mario Hecht GRÜNE 13,3 4,1
- DSU - 0,5
- REP - 1,3
- FORUM - 0,4
- PDS - 14,1
- SP - 0,3

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Muldental 1 waren:

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2009 Hannelore Dietzschold CDU 42,3 %
2004 Angelika Pfeiffer CDU 42,2 %
1999 Angelika Pfeiffer CDU 52,8 %
1994 Werner Hubrich CDU 55,5 %

Landtagswahlen 1990−2009[Bearbeiten]

Die Ergebnisse der Landtagswahlen seit 1990 im Gebiet des heutigen Wahlkreises Muldental 1 waren[6] (Zweit- bzw. Listenstimmen):

Partei 1990 1994 1999 2004 2009
CDU 52,5 59,0 57,7 43,5 43,1
PDS/Die Linke 8,4 14,1 20,6 23,1 19,5
SPD 23,3 18,8 12,2 10,2 9,8
NPD 0,5 - 2,4 10,0 7,4
FDP 5,7 1,4 1,0 5,4 8,6
GRÜNE 5,1 4,2 2,3 4,1 5,1
Sonstige 4,5 2,5 3,9 3,7 6,5

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung für die Landtagswahl 2009
  2. Wahlergebnis der Landtagswahl 2009
  3. Wahlergebnis der Landtagswahl 2004
  4. Wahlergebnis der Landtagswahl 1999: Erststimmen, Zweitstimmen
  5. Wahlergebnis der Landtagswahl 1994, Direktbewerber
  6. Vorwahlergebnisse des Wahlkreises 34 Muldental 1