Waiʻanae (Hawaii)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Lage von Waiʻanae

Waiʻanae ist der Name einer Bergkette, einer Stadt und eines Census-designated place im Honolulu County auf Oʻahu im US-Bundesstaat Hawaii. Waiʻanae hat 10.789 Einwohner (Stand 2007) auf einer Fläche von 13,2 km². Die Stadt liegt an der Mündung des Kaupuni Stream in die Pōkaʻī Bay. Tangiert wird Waiʻanae durch die Hawaii State Route 93 (Farrington Highway).

Der Ort war Haltepunkt der Oahu Railway and Land Company.

Mythos[Bearbeiten]

Eine Eidechsengöttin Pūhāwai lebte der Legende nach in der Nähe an einem Ort namens Pūhā. Nachdem sie den Ehemann einer Frau entführt hatte, wurde er vom Windgott Makanikeoe zu dieser zurückgebracht.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Waiʻanae in Hawaiian Dictionaries