Waihopai Station

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waihopai Station
Waihopai Station

Die Waihopai Station im Waihopai-Tal, Marlborough, Neuseeland, ist eine Anlage des neuseeländischen Nachrichtendienstes Government Communications Security Bureau (GCSB).

Die Anlage ist, ebenso wie die Tangimoana Station, Teil des ECHELON-Projekts und fängt die Telekommunikation des im Januar 1994 in Dienst gestellten Satelliten Intelsat 701 ab, der den Pazifikraum versorgt.[1][2]

Im Rahmen der Veröffentlichungen zur Überwachungs- und Spionageaffäre 2013 wurde bekannt, dass Server der Anlage auch zum Betrieb der Spionagesoftware XKeyscore verwendet werden, mit der der US-amerikanische Nachrichtendienst NSA einen Großteil der weltweiten Internetverbindungen überwachen soll.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nicky Hager: Secret Power, New Zealand's role in the international spy network. Craig Potton, 1996, Chapter 2
  2. World-Information.Org (Englisch) In: world-information.org. Archiviert vom Original am 30. Juli 2013. Abgerufen am 30. Juli 2013.
  3. Snowden reveals Australia's links to US spy web. The Sidney Morning Herald, abgerufen am 21. Juli 2013 (englisch).

-41.576389173.738889Koordinaten: 41° 34′ 35″ S, 173° 44′ 20″ O