Waikato Times

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waikato Times
Beschreibung neuseeländische Tageszeitung
Sprache Englisch
Erstausgabe 2. Mai 1872
Erscheinungsweise täglich Montag bis Samstag
Verkaufte Auflage
(2014)
33.099 [1] Exemplare
Reichweite (2014) 0,081 [1] Mio. Leser
Chefredakteur Jonathon Mackenzie [2]
Herausgeber Fairfax Media
Geschäftsführer Sean Stephens [2]
Weblink www.waikatotimes.co.nz

Die Waikato Times ist Neuseelands fünftgrößte regional erscheinende Tageszeitung. Die Zeitung gehört heute zum Fairfax Media-Konzern, hat aber ihren redaktionellen Sitz noch in Hamilton.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Ausgabe der Waikato Times erschien am 2. Mai 1872 mit dem Zusatz and Thames Valley Gazette im Zeitungslogo.[3] Ihre Herausgeber waren George Jones und Henry Holloway, zwei erfahrene Zeitungsmacher aus Neuseeland, die anfänglich das Blatt in Ngāruawāhia für Waikato produzierten.

1875 verlegten sie den Sitz der Zeitung nach Hamilton und nannten sie von da ab nur noch Waikato Times. Zeitgleich wechselten die Besitzverhältnisse, Jones verließ das Blatt und zusammen mit dem Rechtsanwalt Frederick Whitaker aus Auckland übernahm die Bank of New Zealand fortan die Kontrolle des Zeitungshauses.

1878, noch im Besitz der Bank, führte George Edgecumbe, ein Lokalpolitiker, die Geschäfte des Blattes, doch trennten sich 1896 die Bank von ihm und verkaufte die Times an James Shiner Bond, einem späteren Bürgermeister von Hamilton und Besitzer des Waikato Advocate. Edgecumbe gründete als Reaktion daraufhin den Waikato Argus. Bond hingegen führte seinen Waikato Advocate mit der Times zusammen und gab seine neue Zeitung unter dem Namen der Waikato Times als Abendblatt heraus.

Nach 20-jähriger Konkurrenz wurden der Waikato Argus und die Times schließlich am 10. September 1915 zusammengeführt und unter dem Namen Waikato Times als unabhängige Tageszeitung weitergeführt.[4][5]

Heute[Bearbeiten]

Seit 2003 gehört die Waikato Times dem australischen Medienkonzerns Fairfax Media, der in dem Jahr das Blatt zusammen mit 14 weitere neuseeländische Zeitungen und Medienunternehmen zuerst unter der INL Publishing Limited zusammenführte und später direkt in die Fairfax Media integrierte.[5]

Nachdem bereits im Jahr 2003 die Samstagsausgabe der Zeitung von der abendlichen Erscheinungsweise auf die Morgendausgabe umgestellt wurde, geschah dies für die in der Woche erscheinenden Ausgaben erst ab dem 5. September 2011.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Waikato Times. National Library of New Zealand, abgerufen am 22. Februar 2014 (HTML, englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b News Works NZ - Fact Sheet 2014. Newspaper Publishers' Association, abgerufen am 22. Februar 2014 (PDF; 1,1 MB, englisch).
  2. a b Waikato Times. News Works NZ, abgerufen am 22. Februar 2014 (HTML, englisch).
  3.  Nancy Swarbrick: Waikato region - Politics and social change - Waikato Times masthead. In: Ministry for Culture and Heritage (Hrsg.): Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Wellington 15. November 2012 (Online).
  4. Waikato Times. National Library of New Zealand, abgerufen am 22. Februar 2014 (HTML, englisch).
  5. a b New Zealand Companies Office. Ministry of Business, Innovation and Employment, abgerufen am 20. Februar 2014 (HTML, englisch).
  6. Time right for a morning move. Fairfax Media, 27. Juni 2011, abgerufen am 23. Februar 2014 (HTML, englisch).

Siehe auch[Bearbeiten]