Waldemar Sjölander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Waldemar Sjölander (* 6. Januar 1908 (?)[1] in Göteborg; † 1988) war ein schwedischer Maler, Grafiker und Bildhauer.

Biografie[Bearbeiten]

Sjölander kam nach dem Zweiten Weltkrieg über Kuba nach Mexiko. Im Palacio de Bellas Artes stellte er 1947 erstmals aus. An der Escuela Nacional de Artes Plásticas lehrte er Malerei und an der Escuela Nacional de Pintura, Escultura y Grabado „La Esmeralda“ Bildhauerei.[2]

Einige seiner Werke befinden sich heute im Museo de Arte Moderno in Mexiko-Stadt, im Moderna Museet in Stockholm sowie im Göteborgs Konstmuseum. Das Göteborger Kunstmuseum rechnet ihn zu der Künstlergruppe der Göteborger Koloristen (Göteborgskoloristerna).[3]

Ausstellungsteilnahmen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geburtsjahr oft auch mit 1905 sowie 1908 angegeben.
  2. Waldemar Sjölander (spanisch), Museo Claudio Jiménez Vizcarra.
  3. Göteborgskoloristerna, schwedisch, abgerufen am 28. Januar 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Waldemar Sjölander – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien