Walheim (Haut-Rhin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walheim
Wappen von Walheim
Walheim (Frankreich)
Walheim
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Altkirch
Koordinaten 47° 39′ N, 7° 16′ O47.6419444444447.2663888888889273Koordinaten: 47° 39′ N, 7° 16′ O
Höhe 267–393 m
Fläche 4,83 km²
Einwohner 944 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 195 Einw./km²
Postleitzahl 68130
INSEE-Code

Rathaus Walheim

Walheim ist eine französische Gemeinde mit 944 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Altkirch, zum Kanton Altkirch und zum seit 2001 bestehenden Gemeindeverband Secteur d’Illfurth.

Geographie[Bearbeiten]

Walheim im Sundgau liegt 20 Kilometer südlich von Mülhausen und vier Kilometer nordöstlich von Altkirch beidseitig des Flusses Ill auf einer mittleren Höhe von 273 m über dem Meeresspiegel.

Nachbargemeinden von Walheim sind Tagolsheim im Norden, Luemschwiller im Nordosten, Emlingen im Südosten, Wittersdorf im Süden, Altkirch im Südwesten sowie Aspach im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 660 693 696 726 716 746 878

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin, datiert auf die Jahre 1841-42
  • Eine Mühle aus dem 16. Jahrhundert
  • Das Haus des Schriftstellers Louis Velle an der Grand Rue 64, datiert auf das Jahr 1578
  • Das Haus von Jean-Thiebaut Pflieger an der Grand Rue 51.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde Walheim führt die Departementsstraße D432 von Mülhausen nach Altkirch. Walheim besitzt einen Bahnhof an der Bahnstrecke Paris–Mulhouse, an diesem halten Züge des TER Alsace und TER Franche-Comté.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Walheim (Haut-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien