Wahlen zur walisischen Nationalversammlung 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wahlen zur walisischen Nationalversammlung 1999 waren die ersten Wahlen zur neueingerichteten Nationalversammlung in Cardiff und fanden am 6. Mai 1999 statt. Gewählt wurden 60 Abgeordnete, 40 davon in Wahlkreisen nach relativem Mehrheitswahlrecht und 20 über Parteilisten in 5 Regionen. Nachdem die Labour Party die absolute Mehrheit knapp verfehlte, bildete Labour zunächst eine Minderheitsregierung. Der Spitzenkandidat der Labour Party, Alun Michael, wurde am 12. Mai 1999 Erster Sekretär (First Secretary) und damit Vorsitzender der Regionalregierung. Nach Alun Michaels Rücktritt im Februar 2000 bildete der neugewählte Ersten Minister Rhodri Morgan in Oktober 2000 eine Koalitionsregierung mit den Liberaldemokraten.

Spitzenkandidaten[Bearbeiten]

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Relative Mehrheiten nach Wahlkreisen (die Farbgebung entspricht der der Tabelle)

Die Wahlbeteiligung lag bei 46,3 %.

Partei Wahlkreis-
stimmen
In % Wahlkreis-
mandate
Listen-
stimmen
In % Listen-
mandate
Gesamt-
mandate
  Labour 384.671 37,6 % 27 361.657 35,5 % 1 28
  Plaid Cymru 290.572 28,4 % 9 312.048 30,6 % 8 17
  Conservatives 162.133 15,8 % 1 168.206 16,5 % 8 9
  Liberal Democrats 137.857 13,5 % 3 138,008 12,5 % 3 6
  Andere 43.498 4,7 % 0 51.938 4,9 % 0 0

Weblinks[Bearbeiten]