Wahlen zur walisischen Nationalversammlung 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wahlen zur walisischen Nationalversammlung 2007 waren die dritten Wahlen zur im Jahre 1999 neueingerichteten Nationalversammlung in Cardiff und fanden am 3. Mai 2007 statt. Gewählt wurden 60 Abgeordnete, 40 davon in Wahlkreisen nach relativem Mehrheitswahlrecht und 20 über Parteilisten in fünf Regionen. Bei den Wahlen konnte sich Labour als stärkste Partei behaupten, verlor aber Mandate und auch die Mehrheit im Parlament.[1] Morgan führte daher ab 2007 eine Koalitionsregierung mit der links-regionalistischen Partei Plaid Cymru mit deren Vorsitzenden Ieuan Wyn Jones als Stellvertretendem Ersten Minister (Deputy First Minister).

Zwei Tage nach seinem 70. Geburtstag im September 2009 kündigte Morgan an, sich zum Dezember des Jahres von seinen Ämtern in Regierung und Partei zurückzuziehen[2]. Um seine Nachfolge im Parteivorsitz bewarben sich drei Landesparlamentsabgeordnete: Huw Lewis, die walisische Gesundheit- und Sozialministerin Edwina Hart sowie der walisische Counsel General Carwyn Jones[3]. Letzterer setzte sich am 1. Dezember 2009 in einer Parteiabstimmung durch[4] und wurde nachfolgend am 9. Dezember auch zum neuen Ersten Minister gewählt[5].

Spitzenkandidaten[Bearbeiten]

Sitzverteilung[Bearbeiten]

  • Labour – 26 Sitze (-4)
  • Plaid Cymru – 15 Sitze (+3)
  • Conservatives – 12 Sitze (+1)
  • Liberal Democrats – 6 Sitze
  • Unabhängige Kandidaten – 1 Sitz

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Assembly national votes and seats by party, and links to constituency results - BBC, abgerufen 30. November 2012.
  2. Morgan is stepping down as leader. BBC News, 1. Oktober 2009, abgerufen 19. Januar 2010.
  3. Two join race to succeed Morgan. BBC News, 2. Oktober 2009, abgerufen 19. Januar 2010.
  4. Carwyn Jones clinches leadership in Wales. Wales online, 1. Dezember 2009, abgerufen 19. Januar 2010.
  5. Carwyn Jones reveals new cabinet. BBC News, 10. Dezember 2009, abgerufen 19. Januar 2010.